BMW Group verkauft über 50.000 elektrifizierte Fahrzeuge

By   /  August 10, 2017  /  Comments Off on BMW Group verkauft über 50.000 elektrifizierte Fahrzeuge

    Print       Email

MIL OSI – Source: BMW Group –

Headline: BMW Group verkauft über 50.000 elektrifizierte Fahrzeuge

München. Die BMW Group hat im Juli mehr Automobile
verkauft als jemals zuvor in diesem Kalendermonat. Der Gesamtabsatz im
abgelaufenen Monat belief sich auf 180.726 Fahrzeuge, das sind 0,4%
mehr als im Vorjahr. Mit 1.401.551 (+4,3%) weltweit ausgelieferten
Einheiten seit Jahresbeginn verzeichnet das Unternehmen auch für
diesen Zeitraum einen Rekordabsatz.

„Im Anschluss an das Rekord-Halbjahr bleibt unser Absatz auch im Juli
auf einem sehr hohen Niveau, wobei unser Hauptaugenmerk auf der
Profitabilität liegt“, betonte Dr. Ian Robertson, Mitglied des
Vorstands der BMW AG, zuständig für Vertrieb und Marke BMW. „Trotz
fortdauernder schwieriger Marktbedingungen in den USA und des
Modellwechsels beim BMW X3 sowie der BMW 5er Reihe in China liegen wir
im abgelaufenen Monat aufgrund unserer Politik der global
ausbalancierten Absatzverteilung auf Vorjahresniveau. Der Absatz
unserer elektrifizierten Fahrzeuge entwickelt sich auch weiterhin
extrem gut: Alle neun elektrifizierten Modelle tragen zu dieser
Erfolgsstory bei“, so Robertson weiter.

Im Monat Juli erreichte die BMW Group mit ihrer einzigartigen Palette
elektrifizierter Fahrzeuge einen weiteren
Meilenstein: Seit Jahresbeginn wurden über 50.000 BMW i, BMW
iPerformance und elektrifizierte MINI Fahrzeuge an Kunden in der
ganzen Welt ausgeliefert. Inzwischen sind neun elektrifizierte
Fahrzeuge der BMW Group im Markt erhältlich, deren Gesamtabsatz sich
in den ersten sieben Monaten des Jahres auf 50.711 Einheiten belief –
eine Zunahme von 74,8% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Damit ist die
BMW Group der drittgrößte BEV/PHEV Hersteller weltweit. Seit 2014 ist
der BMW i3 weltweit das meist verkaufte batterieelektrische Fahrzeug
im Premium-Kompaktsegment und die Verkaufskurve zeigt weiterhin einen
klaren Aufwärtstrend.

Der weltweite Absatz der Marke BMW lag im Juli auf
dem extrem hohen Niveau des Vorjahresmonats. Insgesamt 153.511 (+0,1%)
BMW Automobile wurden weltweit an Kunden ausgeliefert. Die ersten
sieben Monate dieses Jahres, in denen 1.191.547 Fahrzeuge verkauft
wurden (+4,5%), waren für die Marke die erfolgreichsten aller Zeiten.
Eine Vielzahl an Modellen aus dem gesamten Portfolio war an dieser
Steigerung beteiligt: Die BMW X Familie bleibt mit einem Absatzsprung
um 15,4% auf 407.492 Einheiten ein wesentlicher Wachstumstreiber –
trotz des gegenwärtigen Modellwechsels beim BMW X3. Die BMW 1er Reihe
(107.460 / +8,5%) und der BMW 7er (37.159 / +21,9%) verzeichneten
ebenfalls ein deutliches Absatzwachstum. Im Juli erreichte die neue
BMW 5er Reihe außerhalb Chinas ein Absatzplus von 34,9% (17.712). In
China findet derzeit der Modellwechsel der BMW 5er Reihe statt; dort
gingen die Verkaufszahlen im Jahresvergleich entsprechend um 47,2%
(6.766) zurück.

Der Fahrzeugabsatz der Marke MINI legte im Juli
ebenfalls weiter zu: 26.974 Einheiten wurden an Kunden rund um den
Globus ausgeliefert – eine Zunahme um 2,0% im Vergleich zum Vorjahr.
In den ersten sieben Monaten des Jahres 2017 wurden insgesamt 208.188
MINI Fahrzeuge verkauft, das sind 3,4% mehr als im Vorjahreszeitraum.
Dabei verzeichnen das MINI Cabriolet (21.248 / +23,4%) und der MINI
Clubman (34.086 / +6,5%) seit Jahresbeginn sehr positives
Absatzwachstum. Der neue MINI Countryman erwies sich mit einer
Absatzsteigerung um 33,5% auf 6.810 Einheiten im Juli als Hauptwachstumstreiber.

BMW Motorrad erzielte auch im Juli mit 14.835
abgesetzten Motorrädern und Maxi-Scootern erneut einen Bestwert. Die
Zahl der Kundenauslieferungen stieg gegenüber dem Vorjahresmonat um
7,6%. Damit befindet sich BMW Motorrad mit 103.224 ausgelieferten
Einheiten in den ersten sieben Monaten des Jahres und einer Steigerung
von 9,2% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf dem besten Weg zu
einem weiteren Rekordabsatz in 2017.

BMW & MINI Absatz in den Regionen/Märkten auf einen Blick
Vor dem Hintergrund der zunehmend unbeständigen wirtschaftlichen Lage
in etlichen Märkten verfolgt die BMW Group weiterhin ihre Politik der
weltweit ausbalancierten Absatzverteilung, um profitables,
nachhaltiges Wachstum zu erzielen.

Unbeständigkeiten im wichtigen Markt Großbritannien führten im Juli
zu einem leichten Absatzrückgang in Europa,
allerdings liegen die Verkaufszahlen in der Region im Zeitraum seit
Jahresbeginn mit einem Wachstum um 1,7% leicht über dem sehr hohen
Niveau des vergangenen Jahres. Frankreich (51.569 / +3,6%) und Spanien
(35.731 / +8,9%) gehörten zu den Wachstumstreibern in Europa.

Der Fahrzeugabsatz der BMW Group in Asien legt in
diesem Jahr weiter zu und wird hauptsächlich durch China angetrieben.
Dort stiegen die Auslieferungen von BMW und MINI in den ersten sieben
Monaten dieses Jahres um insgesamt 17,0%.

Der Abschwung des US-amerikanischen Automobilmarkts spiegelt sich in
den Absatzzahlen der BMW Group für Amerika, die per
Juli um 3,5% unter dem Niveau des vergangenen Jahres liegen.

 
Juli 2017
Vergleich zum Vorjahr %
Bis/per Juli 2017
Vergleich zum Vorjahr %
Europa78.615-1,5633.467+1,7-       
Deutschland25.227+4,5181.571-0,5-       
Großbritannien13.110-8,8138.487+1,1
Asien62.4089,8477.670+14,3-        China
(Festland)43.311+8,0336.591+17,0-        Japan5.544+5,644.377+6,3
Amerika34.471-9,5251.464-3,5-        USA26.363-13,7197.654-5,5-        Mexiko /

Lateinamerika3.332+22,621.319+16,4

 

 

 

BMW Group Absatz im/per Juli 2017 auf einen Blick

 

 
Juli 2017
Vergleich zum Vorjahr %
Bis/per Juli 2017
Vergleich zum Vorjahr %
BMW Group Automobile180.726+0,41.401.551+4,3
BMW153.511+0,11.191.547+4,5
MINI26.974+2,0208.188+3,4
BMW Group elektrifiziert*8.138+52,750.711+74,8
BMW Motorrad
14.835
+7,6
103.224
+9,2
*BMW i, BMW iPerformance, MINI Electric

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

Unternehmenskommunikation

Christina Hepe, Wirtschafts- und Finanzkommunikation,
christina.hepe@bmwgroup.com
Telefon: +49 89 382 38770

Max-Morten Borgmann, Wirtschafts- und Finanzkommunikation,
max-morten.borgmann@bmwgroup.com
Telefon: +49 89 382-24118

Internet:
www.press.bmw.de
E-Mail:
presse@bmw.de

 

 

 

Die BMW Group

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und BMW
Motorrad der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und
Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und
Mobilitätsdienstleistungen. Als internationaler Konzern betreibt das
Unternehmen 31 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern sowie ein
globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2016 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von rund
2,367 Millionen Automobilen und 145.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor
Steuern belief sich auf rund 9,67 Mrd. €, der Umsatz auf 94,16 Mrd. €.
Zum 31. Dezember 2016 beschäftigte das Unternehmen weltweit 124.729
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln
die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das
Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der
gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie
ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner
Strategie verankert.

www.bmwgroup.com
Facebook:
http://www.facebook.com/BMWGroup
Twitter:

YouTube:
http://www.youtube.com/BMWGroupview
Google+:
http://googleplus.bmwgroup.com

    Print       Email

You might also like...

Wittmann feiert dritten DTM-Saisonsieg im Regen von Assen – Insgesamt vier BMW Fahrer sammeln Punkte.

Read More →