Was ändert sich 2018 beim Mindestlohn?

By   /  August 11, 2017  /  Comments Off on Was ändert sich 2018 beim Mindestlohn?

    Print       Email

MIL OSI – Source: DGB – Bundesvorstand –

Headline: Was ändert sich 2018 beim Mindestlohn?

Colourbox.de

Gesetzlicher Mindestlohn im Jahr 2018: 8,84 Euro
Der gesetzliche Mindestlohn beträgt seit dem 1.1.2017 8,84 Euro pro Stunde. Laut Mindestlohngesetz wird der gesetzliche Mindestlohn alle zwei Jahre neu festgelegt.
Damit beträgt der Mindestlohn auch im Jahr 2018 8,84 Euro.
So geht’s weiter
Im Laufe des Jahres 2018 wird die Mindestlohn-Kommission beraten, welche Höhe der Mindestlohn ab 2019 haben soll.
Diesen Vorschlag richtet die Mindestlohnkommission dann an die Bundesregierung, die per Verordnung den neuen Mindestlohn festlegen wird, der dann ab dem 1.1.2019 gilt.
Allgemeiner Gesetzlicher Mindestlohn
1.1.2015 – 31.12.2016
1.1.2017 – 31.12.2018
1.1.2019 – 31.12.2020
8,50 Euro
8,84 Euro(aktuell gültig)
Mindestlohn-Kommission gibt 2018 Empfehlung ab
Branchen-Mindestlöhne im Jahr 2018: Mehrere Mindestlöhne steigen
Neben dem gesetzlichen Mindestlohn gibt es etliche Branchen-Mindestlöhne. Diese werden von Ge­werkschaften und Arbeitgebern in einem Tarif­vertrag ausgehandelt und von der Politik für allgemein verbindlich erklärt. Branchen-Mindestlöhne gelten für alle Betriebe der Branche – auch für die, die nicht tarifgebunden sind. Übersicht aller aktuellen Branchen-Mindestlöhne.
Bereits feststehende Erhöhungen zum 1.1.2018:
In mehreren Branchen steht bereits fest, dass die Branchen-Mindestlöhne zum 1. Januar 2018 steigen:
Branche
Branchen-Mindestlohn bisher
Branchen-Mindestlohn ab 1.1.2018
Berufliche Aus- und Weiterbildung
14,60 Euro
15,26 Euro*
Elektrohandwerk (Montage)
10,65 Euro (West)10,40 Euro (Ost inkl. Berlin)
10,95 Euro (bundesweit)
Geld- und Wertdienste

unterschiedliche Branchenmindestlohn-Regelungen in den Bundesländern;Tabelle mit den Mindestlöhne aller Bundesländer hier als PDF downloaden 

Pflegebranche
10,20 Euro (West inkl. Berlin)9,50 Euro (Ost)
10,55 Euro (West inkl. Berlin)10,05 (Ost)
*Allgemeinverbindlichkeit noch nicht erteilt
Bereits feststehende Erhöhungen zu späteren Zeitpunkten im Laufe des Jahres 2018:
In anderen Branchen erhöhen sich die Branchen-Mindestlöhne in 2018 nicht bereits zum Jahresanfang, sondern zu einem späteren Zeitpunkt:
Branche
Branchen-Mindestlohn bisher
Branchen-Mindestlohn neu in 2018
Leiharbeit/Zeitarbeit
9,23 Euro (West)8,91 Euro (Ost inkl. Berlin)
9,49 Euro (West; ab April 2018)9,27 (Ost inkl. Berlin; ab April 2018)
Maler- und Lackiererhandwerk
10,35 Euro (bundesweit für Ungelernte)13,10 Euro (Gesellen West, inkl. Berlin)11,85 Euro (Gesellen Ost)
10,60 Euro (bundesweit für Ungelernte; ab Mai 2018)13,30 Euro (Gesellen West, inkl. Berlin; ab Mai 2018)12,40 Euro (Gesellen Ost; ab Mai 2018)
Steinmetz- und Steinbildhauer-Handwerk
11,40 Euro (West inkl. Berlin)11,20 (Ost)
11,40 Euro (ab Mai 2018 bundeseinheitlich)
Branchen mit Branchen-Mindestlöhnen bis Dezember 2017:
In folgenden Branchen gelten Branchenmindestlohn-Regelungen bis 31.12.2017. Für 2018 kann es neue Regelungen geben:
Bauhauptgewerbe
Dachdeckerhandwerk
Fleischindustrie
Gebäudereinigerhandwerk
Land- und Forstwirtschaft, Gartenbau
Schornsteinfegerhandwerk
Textil- und Bekleidungsindustrie
Quelle: WSI-Tarifarchiv
– alle Angaben ohne Gewähr –

    Print       Email

You might also like...

Wittmann feiert dritten DTM-Saisonsieg im Regen von Assen – Insgesamt vier BMW Fahrer sammeln Punkte.

Read More →