Wir machen Verbraucherinnen und Verbraucher stark

By   /  August 14, 2017  /  Comments Off on Wir machen Verbraucherinnen und Verbraucher stark

    Print       Email

MIL OSI – Source: Bundestag – BÜNDNIS DIE GRÜNEN BUNDESPARTEI –

Headline: Wir machen Verbraucherinnen und Verbraucher stark

Rund 2,5 Millionen Menschen wurden beim Autokauf durch Angabe falscher Abgaswerte über den Tisch gezogen. WhatsApp gibt die Telefonnummern unserer Freundinnen und Freunde weiter an Facebook. Verbraucherinnen und Verbrauchern werden teure Versicherungen untergeschoben, wenn sie einen Kredit aufnehmen. Auf Lebensmitteln täuschen Miniportionsgrößen über den Kaloriengehalt und idyllische Bilder über die Herkunft aus Massentierhaltung hinweg. Wer eine neue Jeans kauft, kann nicht sicher sein, dass sie unter fairen Arbeitsbedingungen produziert wurde.
Verbraucherschutz betrifft alle Menschen, in fast jedem Lebensbereich, vom täglichen Einkauf bis zur Altersvorsorge, analog und digital. Neun von zehn Menschen sagen, Verbraucherschutz ist ihnen wichtig. Wir Grüne wollen, dass Verbraucherinnen und Verbraucher sich sicher fühlen können in ihrem Alltag. Deshalb wollen wir sie besser vor Vertragstricksereien, Täuschung oder Missbrauch von Daten schützen.
Unser Ziel ist wirksamer Verbraucherschutz. Denn gefährliche Produkte, Gift im Essen und unfaire Geschäftspraktiken gehören verboten. Wir wollen es Verbraucherinnen und Verbrauchern leicht machen, beim Einkauf eine richtige Wahl zu treffen. Dafür müssen sie wissen, was drin ist: Inhalt, Herkunft und Herstellungsbedingungen von Lebensmitteln, Kleidung und anderen Alltagsgegenstände müssen erkennbar sein. Wir setzen uns ein für gleichen Verbraucherschutz analog und digital: Denn Wahlfreiheit und das Recht auf Transparenz müssen auch online gelten. Dazu gehört, dass Verbraucherinnen und Verbraucher über die Nutzung ihrer Daten bestimmen können. Nachhaltige Produkte müssen leicht erkennbar sein. Gesetzliche Regelungen sollen die Unternehmen verpflichten, für die Einhaltung von Menschenrechten oder internationalen Umweltstandards in ihrer gesamten Lieferkette zu sorgen. So erleichtern wir nachhaltigen Einkauf. Nur wo fairer Wettbewerb herrscht, haben Verbraucherinnen und Verbraucher die Wahl. Nötig sind wirksame Verbraucherrechte, die sich auch gegenüber mächtigen Konzernen durchsetzen lassen, und es braucht starke Verbraucherorganisationen.
Wir Grüne haben gezeigt, dass wir uns trauen, Verbraucherschutz gegenüber starken Wirtschaftsinteressen durchzusetzen. Renate Künast hat als erste Verbraucherministerin den Verbraucherschutz in Deutschland auf die politische Agenda gesetzt und ihn vehement vertreten. Verbraucherpolitik ist für uns eine der zentralen Säulen für Wirtschafts-, Wettbewerbs- und Umweltpolitik. Denn ohne faire Regeln und gleiche Wettbewerbsbedingungen nehmen Mensch und Natur Schaden, und monopolartige Anbieter machen sich weiter breit.
Schon gewusst?

    Print       Email

You might also like...

Wittmann feiert dritten DTM-Saisonsieg im Regen von Assen – Insgesamt vier BMW Fahrer sammeln Punkte.

Read More →