Zertifikate-Trends: Bullish für DAX und Euro Stoxx 50

By   /  August 24, 2017  /  Comments Off on Zertifikate-Trends: Bullish für DAX und Euro Stoxx 50

    Print       Email

MIL OSI – Source: Boerse Frankfurt –

Headline: Zertifikate-Trends: Bullish für DAX und Euro Stoxx 50

23. August 2017. Frankfurt (Börse Frankfurt). Der DAX, US-Indizes und das Währungspaar Euro zum US-Dollar stehen Händlern zufolge bei Zertifikate-Anlegern weiterhin an erster Stelle. Nach Ansicht von Simon Görich von der Baader Bank wird der Trend mittelfristig anhalten. Investoren stuften unter anderem den Nordkorea-Konflikt und die Unberechenbarkeit von Donald Trump als Unsicherheitsfaktoren ein.

Die dadurch gestiegene Volatilität an den Kapitalmärkten belebt unser Geschäft, wie Manuel Tulezi von der ICF Bank anmerkt. Auch die Schwankungsbreite deutscher Aktien gemessen am VDAX-New Volatility Index habe zugelegt und nach ungewöhnlich niedrigen Werten zwischenzeitlich wieder die Marke von 20 Punkte überschritten. “Jetzt ist etwas Ruhe eingekehrt.” Anleger fokussierten sich mit verstärkten Positionierungen in Währungsprodukten nun auf das anstehende Treffen der globalen geldpolitischen Elite im amerikanischen Jackson Hole.

US-Indizes beliebt

“Im Markt ist Bewegung, das treibt den Handel”, bestätigt Anouch Wilhelms von der Commerzbank, der von überdurchschnittlicher Nachfrage nach Zertifikaten auf US-Indizes berichtet. Platz zwei in der Umsatzstatistik belege der S&P 500 als Underlying und der Technololgie-Index Nasdaq komme immerhin auf einen guten sechsten Platz. Anleger wählten für beide Basiswerte besonders häufig Indexzertifikate (WKNs 702980, 702977). Mit Blick auf den Dow Jones Industrial kämen zumeist Hebelprodukte zum Zuge, die mal von fallenden (WKN CE8SJH) und mal von steigenden (WKN CV12X1) Notierungen profitierten.

Aufwärtspotenzial für Euro Stoxx 50 und DAX “Nach der Abwärtsbewegung nutzen viele Anleger die niedrigeren DAX-Kurse zum Einstieg”, meldet Kemal Bagci. Etwa lande eine DAX-Derivat (WKN PB7FN2) mit einer Knock-Out-Schwelle von 9.804 Punkten und einem derzeitigen Hebel von 4,93 besonders häufig in den Anlegerdepots. Der BNP Paribas-Händler sieht den Optimismus im Zusammenhang mit der robusten deutschen Konjunktur. Der jüngste überraschende Anstieg des Markit-Einkaufsmanagerindex für die Industrie und Dienstleister um einen Punkt auf 55,7 Zähler unterstreiche die gute Stimmung in der Wirtschaft. Seit Mai 2013 liege das Barometer mit über 50 Zählern im Wachstumsbereich.
Kunden der ICF Bank geben in Summe Euro Stoxx 50-Produkten den Vorzug. Starken Zuspruch registriert Tulezi beispielsweise für Capped Bonuszertifikate (WKNs PR4WHP, VN6U0E), die bei leicht fallenden Kursen einen Sicherheitspuffer bieten.
Bagci Lufthansa mit Luft nach oben

Gute Quartalszahlen und eine mögliche Übernahme von Teilen der in Schieflage geratenen Air Berlin ist Bagci zufolge für Zertifikate-Anleger Grund genug, zu einer bis 15. Februar 2018 laufenden Aktienanleihe auf Lufthansa (WKN PR7X1R) zu greifen, die von steigenden Kursen profitiert. Die Rückzahlung des mit einem Kupon von 15 Prozent ausgestatteten Produktes orientiert sich an der Kursentwicklung der Kranich-Aktie, bezogen auf einen Startwert von 21 Euro. Steigende Kurse bleiben unberücksichtigt, fallende Notierungen werden dem Anleger angerechnet. In den vergangenen zwölf Monaten hat sich die Aktie der größten deutschen Fluggesellschaft in etwa verdoppelt.

Gemischte Erwartungen für Autowerte

In der Zertifikate-Umsatzstatistik der BNP Paribas belegt eine BMW Aktienanleihe (WKN PR39NB) einen Spitzenplatz. Auch hier nutzen Anleger nach Ansicht von Bagci den niedrigeren Aktienkurs für eine Long-Positionierung. “BMW hat gute Zahlen gebracht und ist mit 11,3 Prozent Gewinnmarge der profitabelste Autohersteller weltweit.” Aktuell komme der am 15. Dezember fällige Wert auf eine Rendite von 14,21 Prozent.

“Generell schafften es Einzelwerte allenfalls als Ausreißer in unsere Spitzengruppe, unterstützt durch die jeweils aktuelle Nachrichtenlage”, meldet Görich. Hinsichtlich des Potenzials von Volkswagen erwarteten Käufer eines rege gesuchten Optionsscheins auf VW (WKN GD3XF8) fallende Kurse. Nach einer Kaufempfehlung sei das Interesse an einer Aktienanleihe auf Infineon (WKN PR5Q6C) spürbar angestiegen.

Eine klassische Aktienanleihe auf Daimler (WKN CE5YT8), ein Capped Bonus-Zertifikat auf BASF (WKN CE8P13) und ein Discount-Zertifikat auf Siemens (WKN CD7VBZ) sind in Wilhelms Büchern die beliebtesten Einzelaktien-Produkte.

Euro noch nicht am Limit

Die starke Euro-Rallye zum US-Dollar beflügele laut Görich die Nachfrage nach Produkten, die von einer weiter steigenden Gemeinschaftswährung profitiert. Etwa lande ein Optionsschein (WKN PR18K5) mit einer Knock-Out-Schwelle von 0,9481 US-Dollar häufig in den Depots.

Von: Iris Merker
23. August 2017, © Deutsche Börse AG

    Print       Email

You might also like...

Wittmann feiert dritten DTM-Saisonsieg im Regen von Assen – Insgesamt vier BMW Fahrer sammeln Punkte.

Read More →