Dominanz in Horiče: doppelter Sechsfachsieg für die BMW Racer in der International Road Racing Championship.

By   /  August 29, 2017  /  Comments Off on Dominanz in Horiče: doppelter Sechsfachsieg für die BMW Racer in der International Road Racing Championship.

    Print       Email

MIL OSI – Source: BMW Group –

Headline: Dominanz in Horiče: doppelter Sechsfachsieg für die BMW Racer in der International Road Racing Championship.

München. Die BMW S 1000 RR Racer haben den Straßenkurs im
tschechischen Horiče beherrscht: Beim vorletzten Meeting der
International Road Racing Championship 2017 (IRRC) feierten sie
einen doppelten Sechsfachsieg. Marek Červený (CZE) gewann beide
Rennen, die Podiumsplatzierungen gingen an Sébastien Le Grelle
(BEL), Didier Grams (GER) und Petr Bičiště (CZE). In der
South African Motorcycle Road Racing Championship (RSA SBK)
fuhr David McFadden (RSA) auf das Treppchen. Zudem waren die BMW
Fahrer am Wochenende in den USA, in Brasilien und in Australien im Einsatz.

 

International Road Racing Championship in
Horiče
, Tschechische Republik.

Der anspruchsvolle Straßenkurs von Horiče (CZE) war Schauplatz der
vorletzten Saisonrunde der International Road Racing Championship 2017
(IRRC). Nachdem sie am Wochenende zuvor in Schleiz (GER) bereits einen
doppelten Vierfachsieg geholt hatten, legten die BMW S 1000 RR Piloten
in Horiče noch eins drauf und feierten einen doppelten Sechsfachsieg.

Mann des Meetings war Lokalmatador Marek Červený (CZE), der auf
seiner BMW S 1000 RR vom Team Wepol Safemetal Racing beide Rennen
gewann. Im ersten Lauf, der zweimal unterbrochen werden musste,
stiegen Didier Grams (GER / G&G Motorsport by Todoracing) als
Zweiter und Sébastien Le Grelle (BEL / Herpigny Motors – BMW Motorrad
Belux) als Dritter ebenfalls auf das Podium. Kamil Holan (CZE / Mc
Race), Petr Bičiště (CZE / Kimura Racing Team) und Erno Kostamo (FIN /
Markka Racing) folgten auf den Positionen vier, fünf und sechs.

Im zweiten Rennen belegte Le Grelle den zweiten Platz hinter Sieger
Červený, und Bičiště sicherte sich Rang drei auf dem Podest. Holan
wurde wieder Vierter, Grams kam als Fünfter ins Ziel und Kostamo holte
erneut Rang sechs. Bei zwei noch ausstehenden Rennen und 50 noch zu
vergebenden Punkten führt Le Grelle die Meisterschaftswertung mit 217
Punkten an. Sein Vorsprung auf Červený (187), der sich auf den zweiten
Platz verbessert hat, beträgt 30 Zähler. Grams folgt mit 171 Punkten
auf dem dritten Gesamtrang. Das Saisonfinale wird am 23. und 24.
September in Frohburg (GER) ausgetragen.

South African Motorcycle Road Racing Championship in Phakisa, Südafrika.

Auch in der South African Motorcycle Road Racing Championship (RSA
SBK) gab es am Wochenende eine Podiumsplatzierung. Die siebte und
vorletzte Runde der Saison wurde auf dem Phakisa Freeway (RSA)
ausgetragen. David McFadden (RSA / RPM Center Sandton Auto/BMW
Motorrad) fuhr im zweiten Rennen als Dritter auf das Treppchen,
nachdem er im ersten Lauf den vierten Platz belegt hatte.

Lance Isaacs (RSA / Supabets Sandton BMW Motorrad) war ebenfalls auf
Podestkurs, hatte aber Pech. Im ersten Lauf fuhr er die schnellste
Rennrunde und lag auf dem zweiten Rang. Dann jedoch wurde sein
Motorrad von einer plötzlich auftretenden starken Windböe erfasst, und
er stürzte. Im zweiten Rennen hatte er Probleme mit der Bremse und
entschied, aus Sicherheitsgründen an die Box zurückzukehren. Heinrich
Rheeder (RSA / BMW Motorrad Rheeder Racing) beendete beide Rennen als Zwölfter.

David McFadden: „Endlich sind wir zurück auf dem
Podium. Noch zwei Stufen von dem entfernt, wo wir hin möchten, aber es
war ein Schritt in die richtige Richtung. Ein großer Dank geht an alle
meine Sponsoren und natürlich an mein Team RPM Center. Die endlosen
Stunden harter Arbeit beginnen sich auszuzahlen.“

Lance Isaacs: „Ich möchte meinem Rennteam einen
großen Dank aussprechen. Wir haben große Fortschritte gemacht, und das
Bike wird mit jedem Rennwochenende besser. Es war wirklich
unglücklich, dass wir dieses Mal keine Punkte holen konnten, aber ich
nehme all die positiven Aspekte mit. Unsere Pace war hervorragend, wir
haben um die Führung gekämpft und sind die schnellste Rennrunde
gefahren. Beim Finale werden wir nun versuchen, so viele Punkte wie
möglich zu holen – für die BMW Motorrad Race Trophy und für die
südafrikanische Meisterschaft.“

MotoAmerica AMA/FIM North American Road Racing Championship in
Pittsburgh, USA.

Zur achten Runde der MotoAmerica AMA/FIM North American Road Racing
Championship 2017 (AMA) reisten die BMW Teams an den Pittsburgh
International Raceway (USA). Sylvain Barrier (FRA / Brixx Performance)
beendete die beiden Rennen der Superbike-Klasse auf den Positionen elf
und acht. Jason DiSalvo (USA / Scheibe Racing / Hayes Brakes) kam als
14. und Zwölfter ins Ziel.

SuperBike Series Brasil in Londrina, Brasilien.

Die SuperBike Series Brasil (BRSBK) trug ihr fünftes Rennen der
Saison 2017 in Londrina (BRA) aus. Bestplatzierter BMW Fahrer war
Danilo Lewis (BRA / Tecfil Havoline Racing Team) als Sechster. Direkt
dahinter folgte Joelsu „Mitiko“ (BRA / JC Racing Team) als Siebter.
Sein Teamkollege Davi Lara Costa (BRA) erreichte als Neunter ebenfalls
eine Top-10-Platzierung.

Australian Superbike Championship auf dem Morgan Park Raceway, Australien.

Der Morgan Park Raceway (AUS) war Gastgeber für die fünfte
Rennveranstaltung der Australian Superbike Championship 2017 (ASBK).
Der 18-Jährige Troy Guenther (AUS) aus dem Team NextGen Motorsports,
der seine Debütsaison in der Serie absolviert, belegte im ersten
Rennen den 14. Rang. Im zweiten Lauf schied er vorzeitig aus.

Troy Guenther: „Das Wochenende in Morgan Park war
charakterbildend. Es gab einiges, was nicht ganz nach Plan lief, aber
so ist das manchmal im Sport. Nach diesem Wochenende bin ich
entschlossener als je zuvor, und ich werde in den kommenden zwei
Wochen richtig hart arbeiten. Denn ich will bestens vorbereitet sein,
wenn ich im Sydney Motorsport Park wieder auf das Bike steige.“

    Print       Email

You might also like...

Wittmann feiert dritten DTM-Saisonsieg im Regen von Assen – Insgesamt vier BMW Fahrer sammeln Punkte.

Read More →