BMW Motorsport News – Ausgabe 35/2017.

By   /  September 11, 2017  /  Comments Off on BMW Motorsport News – Ausgabe 35/2017.

    Print       Email

MIL OSI – Source: BMW Group –

Headline: BMW Motorsport News – Ausgabe 35/2017.

Ob in der DTM, in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship
oder in unzähligen weiteren Rennserien: Woche für Woche kämpfen BMW
Teams und Fahrer um Punkte, Siege und Titel. Auch abseits der
Strecke sorgen die Mitglieder der großen BMW Motorsport Familie rund
um den Globus für Schlagzeilen. Mit den „BMW Motorsport News“ fassen
wir für Sie die Geschehnisse kompakt und informativ zusammen. So
bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

DTM: Team BMW feiert Doppelsieg im DTM Kart Cup.
Im Rahmen des Rennwochenendes auf dem Nürburgring (GER) wurde zum
ersten Mal der DTM Kart Cup ausgetragen. Dabei traten Teams aller drei
Hersteller gegeneinander an, die sich jeweils aus einem
professionellen Rennfahrer sowie neun Fans zusammensetzten. Das Team
BMW wurde angeführt von BMW Motorsport Junior Nico Menzel (GER), die
neun Plätze für die Fans wurden im Vorfeld auf Facebook verlost. Die
Profis in den drei Teams von BMW, Audi und Mercedes traten außer
Konkurrenz an. Am Freitag fuhren die Herstellerteams ihre internen
Rennen, und die besten Teilnehmer vertraten dann die Farben der
jeweiligen Marke im großen Finale am Samstagabend. Dabei feierte das
Team BMW einen Doppelsieg: Felix Hahn gewann das Finale, Kevin Walter
belegte den zweiten Gesamtrang. Als Preise bekamen sie vom
Veranstalter ITR VIP-Tickets für das Saisonfinale in Hockenheim (GER).
Zudem belohnte BMW Motorsport alle Teilnehmer im Team BMW mit einer
Boxenführung und einem Meet&Greet mit den BMW DTM-Fahrern. Der
Gewinner des Ausscheidungsrennens am Freitag erhielt zudem eine
Mitfahrt im BMW M4 DTM Renntaxi.

BMW Motorsport: Timo Scheider im Doppel-Einsatz.
BMW Pilot Timo Scheider (GER), nach einem erfolgreichen Wochenende in
Lohéac (FRA) aktuell bestplatzierte Privatfahrer in der FIA World
Rallycross Championship, war in dieser Woche gleich bei mehreren
TV-Auftritten im Einsatz. Zunächst stellte er am Donnerstag in „Eine
Liga für sich – Buschis Sechserkette“ auf Sky sein Sportwissen unter
Beweis und talkte mit Gesprächspartnern wie Ex-Fußball-Nationalspieler
Ulf Kirsten (GER), TV-Moderator Kai Ebel (GER) und Comedian Matze Knop
(GER). Anschließend ging es für Scheider zur DTM an den Nürburgring
(GER). Dort war er unter anderem am Sonntag für die ARD als
Co-Kommentator und Experte im Einsatz. „Es hat mir riesigen Spaß
gemacht“, meinte der zweimalige DTM-Champion. „Ich hoffe, den
Zuschauern ging es ähnlich. Bei einem DTM-Rennen einmal auf der
anderen Seite zu sitzen und das Geschehen binnen weniger Sekunden
analysieren zu müssen, war eine neue, spannende Erfahrung. Danke an
alle Beteiligten, dass ich dort einmal hinein schnuppern konnte. Gerne wieder!“

Eset V4 Cup: Robert Šenkýř siegt und sichert sich Endurance-Titel.
Großer Erfolg für Robert Šenkýř (CZE) und den BMW M6 GT3 im
tschechischen Brünn. Beim letzten Endurance-Rennen der Saison im Eset
V4 Cup feierte Šenkýř einen nachträglichen Sieg und sicherte sich
damit gleichzeitig den Titel in der Endurance-Wertung. Eigentlich
hatten Šenkýř und sein Fahrerkollege Jakub Knoll (CZE) die Ziellinie
auf dem zweiten Rang überquert, doch der vor ihnen platzierte Porsche
erhielt im Nachhinein eine 30-Sekunden-Strafe und fiel auf Platz zwei
zurück. Dritter wurde ebenfalls Šenkýř, der sich parallel zu seinem
Einsatz im BMW M6 GT3 das Cockpit des BMW Z4 GT3 mit Daniel Skalický
(CZE) teilte. Im Sprintrennen am Samstag war Šenkýř als Zweiter ein
weiteres Mal auf das Podium gefahren.

Italian GT Championship: BMW Team Italia in Imola auf dem Podium.
Das BMW Team Italia hat beim Auftritt in der Italian GT Championship
in Imola (ITA) im Samstags-Rennen den Sprung in die Top-3 geschafft.
Stefano Comandini und Alberto Cerqui (beide ITA) fuhren im BMW M6 GT3
auf den dritten Platz. Im Sonntagsrennen konnte das Duo keine Punkte sammeln.

GT4 European Series Southern Cup: BMW Team France dominiert.
Das BMW Team France hat das Rennwochenende des GT4 European Series
Southern Cup in Magny-Cours (FRA) dominiert. Frédéric Johais und
Julien Piguet (beide FRA) feierten am Steuer des Ekris M4 GT4 mit der
Startnummer 9 zwei Siege und zwei Polepositions. Sowohl am Samstag als
auch am Sonntag war das Duo weder im Rennen noch im Qualifying zu
schlagen. Es waren die ersten Siege für die beiden Fahrer in der
laufenden Saison.

    Print       Email

You might also like...

Wittmann feiert dritten DTM-Saisonsieg im Regen von Assen – Insgesamt vier BMW Fahrer sammeln Punkte.

Read More →