BMW Group Pressekonferenz, Internationale Automobil-Ausstellung 2017

By   /  September 12, 2017  /  Comments Off on BMW Group Pressekonferenz, Internationale Automobil-Ausstellung 2017

    Print       Email

MIL OSI – Source: BMW Group –

Headline: BMW Group Pressekonferenz, Internationale Automobil-Ausstellung 2017

Dialog Harald Krüger,
Vorsitzender des Vorstands der BMW AG, und

Hajo Schumacher, deutscher
Autor und Journalist.

Dr. Ian Robertson, Mitglied
des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marke BMW, Aftersales BMW Group

Guten Morgen! Heute ist ein perfekter Tag für eine Fahrt im
neuen BMW i3.
Er ist schnell, lautlos, elegant im Design. Und er fährt natürlich
lokal emissionsfrei.

Vor vier Jahren haben wir den BMW i3 hier in Frankfurt vorgestellt:
Ein zukunftsweisendes Fahrzeug, seiner Zeit mit seinen vielen
bahnbrechenden Technologien weit voraus. Heute ist der BMW i3 weltweit
ein Symbol für innovative Fahrfreude, Nachhaltigkeit und intelligente
Vernetzung in einem urbanen Umfeld. All diese Eigenschaften machen ihn
zum bestverkauften Elektrofahrzeug im Premium Kompaktsegment weltweit.
Wir haben den BMW i3 weiter verbessert. Das Styling ist verfeinert
und schärfer geworden Und er bietet neue digitale Services, zum
Beispiel für die Parkplatzsuche.

Damit nicht genug: Ich freue mich, Ihnen heute zum ersten Mal die
neue Modellvariante des BMW i3 präsentieren zu können: den BMW i3s.

Der BMW i3s ist wie gemacht für die Kunden, die ein vollelektrisches
Fahrzeug mit einem noch dynamischeren Antrieb – und dem entsprechenden
Look – suchen.
Ich finde, er sieht fantastisch aus.

In beiden Modellen erlebt man ein luxuriöses, vollelektrisches
Fahrgefühl. Und genau das, meine Damen und Herren, ist unsere
Vorstellung der urbanen Mobilität der Zukunft: emissionsfrei, mühelos
und voll vernetzt.
Der BMW i3 nimmt eine Pionierrolle bei der BMW Group ein. Seine
eDrive Technologie führt das Unternehmen in die nächste Ära der
Mobilität. Wir haben die Technologie auf andere Kernmodelle in unserem
Portfolio übertragen. Heute haben unsere Kunden die Wahl zwischen neun
elektrifizierten Automobilen und einem rein elektrischen Motorrad.
Mehr zu MINI und Motorrad nun von Peter Schwarzenbauer.

Peter Schwarzenbauer,
Mitglied des Vorstands der BMW AG, MINI, Rolls-Royce, BMW Motorrad,
Kundenerlebnis und Digital Business Innovation BMW Group

Unser Unternehmen steht für Pionierleistungen in der E-Mobilität.
Schon 1972 begleitet ein elektrischer BMW die Olympischen
Marathonläufer durch München. Mit der Testflotte des MINI E fällt 2008
der „Startschuss“ für E-Mobilität der Gegenwart: Weltweit haben Kunden
damit über 16 Millionen Kilometer rein elektrisch zurückgelegt. Auf
der Basis dieses vollelektrischen MINI haben wir den BMW i3 entwickelt.

Jetzt schließt sich der Kreis: Seit Sommer ist der MINI Countryman
mit Plug-In-Hybrid Antrieb im Verkauf. Die Resonanz der Kunden ist
großartig. Kein Wunder, denn MINI ist seit jeher in der urbanen
Landschaft zu Hause.

Aus diesem Grund ist die Marke geradezu prädestiniert für Elektrifizierung:
Hier steht das MINI Electric Concept!

Ein Ausblick auf das erste voll-elektrische MINI Serienfahrzeug.
Viele Kunden warten darauf. 2019 kommt dann die Serienversion. Auf
MINI typische Art verbindet dieses Fahrzeug nachhaltige Mobilität mit
maximaler Emotion.

Auch BMW Motorrad – unsere vierte Marke – hat eine
stark wachsende Fangemeinde. Selbstverständlich sind unsere Zweiräder
längst auch emissionsfrei unterwegs. Seit es den C
evolution auch mit erhöhter Reichweite und Leistung gibt,
steigt die Nachfrage kräftig. In Paris zum Beispiel ist er aus dem
Straßenbild nicht mehr wegzudenken.

Mit der Studie Concept Link verbinden wir zwei
Grundbedürfnisse unserer modernen Gesellschaft: Mobilität und
Kommunikation. Dieser Scooter ist komplett integriert in die digitale
Welt. Fahrer, Umgebung und sogar die Bekleidung sind vernetzt.

Digitalisierung und E-Mobilität sind die Schlüsseltechnologien der
Stunde. Beide haben für uns absolute Priorität. Was das für die
Entwicklung bedeutet, erläutert Ihnen nun mein Kollege Klaus Fröhlich.

Klaus Fröhlich, Mitglied des
Vorstands der BMW AG, Entwicklung

Bereits vor 10 Jahren haben wir unsere Strategie zur nachhaltigen
Mobilität begonnen. Mit Efficient Dynamics – mehr Fahrfreude bei
weniger Verbrauch – haben wir damals die CO2-Emissionen unserer Flotte
massiv gesenkt. Und wir haben BMW i erfolgreich
gegründet – unseren Innovations-Hub und Think Tank.

Mit dem BMW i3 und dem BMW i8 haben wir bereits ab 2013 gezeigt, wie
eine elektrifizierte Zukunft aussieht. BMW i war und ist das Original.
Seit 2015 sind wir mit unseren flexiblen Architekturen in der Lage,
Fahrzeuge als Verbrenner oder als Plug-in-Hybride anzubieten. Wir
werden allein in diesem Jahr über 100.000 elektrifizierte Fahrzeuge
verkaufen. Damit sind wir einer der größten Anbieter von
elektrifizierten Fahrzeugen weltweit.
Jetzt zünden wir die zweite Stufe unserer Strategie. Derzeit schaffen
wir die Voraussetzungen, damit alle unsere Modellreihen ab 2020 bei
entsprechender Nachfrage mit jeder Antriebsart ausgestattet werden
können, ob Verbrenner, Plug-in-Hybrid oder Batteriefahrzeug.

Dazu nutzen wir skalierbare Elektro-Baukästen. Mit der fünften
Generation unserer E-Antriebe werden wir hohe Fahrleistungen und große
Reichweiten bei deutlich reduziertem Gewicht realisieren. Diese
integrieren wir in unsere zwei flexiblen, weiterentwickelten
Fahrzeugarchitekturen, die dann jeweils für alle Antriebsformen
geeignet sind. So sind wir uneingeschränkt handlungsfähig, was immer
unsere Kunden wünschen, egal wann und in welchem Markt. Wir brauchen
auch keine Solitärlösungen mehr. Elektromobilität ist bei uns „the new
normal“. Das unterscheidet uns deutlich vom Wettbewerb.

Ich bin mir sicher, so werden wir uns gegen etablierte und neue
Wettbewerber auch bei der Elektromobilität durchsetzen. Mit dem
elektrischen MINI, dem neuen BMW i3 und dem BMW i3s haben Sie heute
einige unserer Produkte gesehen. Auch der elektrifizierte X3 und der
BMW iNEXT sind Ihnen bekannt.

Aber wir haben noch mehr: Hier ist der BMW i Vision Dynamics!

Er ist vollelektrisch.
Er sprintet von null auf hundert in 4 Sekunden.
Seine Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 200 km/h.
Und die Reichweite beträgt 600 Kilometer.
All dies zeigt: Freude am Fahren und E-Mobilität passen perfekt
zusammen. Damit ist die Elektromobilität im Kern unserer Marke angekommen.

Wir greifen an!
Der BMW i Vision Dynamics steht für mehr. Er steht symbolhaft für
unsere Wachstumsstrategie in der Elektromobilität. Mit ihm bieten wir
einen Blick in unsere Zukunft: Er ist als viertüriges Gran Coupé
zwischen i3 und i8 positioniert. Sein Designvorbild ist der BMW Vision
NEXT 100 aus unserem Jubiläumsjahr. Sie sehen: Bei uns dauert es nicht
30, sondern nur wenige Jahre, bis Visionen Realität werden. Ich kann
Ihnen sagen: Der BMW i Vision Dynamics kommt in Serie.

Das hat bei uns Tradition. Denken Sie an unseren BMW Vision
EfficientDynamics: In nur wenigen Jahren wurde daraus der BMW i8.
Heute ist der i8 der begehrteste Plug-In-Hybrid Sportwagen der Welt.
Sie sehen: Wir halten was wir versprechen. Ich bin mir sicher: Wir
werden auch in der E-Mobilität der führende Premiumanbieter sein.

Harald Krüger, Vorsitzender
des Vorstands der BMW AG

Hier sehen Sie unsere elektrifizierte Flotte! Wir haben frühzeitig
den Schalter umgelegt. Nun erhöhen wir das Tempo:

25 elektrifizierte Modelle im Jahr 2025 – 12 davon voll elektrisch.

So vielseitig und so schön ist nachhaltige Mobilität der BMW Group!
Dafür stehen wir, dafür stehe ich persönlich!

Wir wünschen Ihnen allen eine erfolgreiche IAA. Vielen Dank!

    Print       Email

You might also like...

Wittmann feiert dritten DTM-Saisonsieg im Regen von Assen – Insgesamt vier BMW Fahrer sammeln Punkte.

Read More →