Die Bundestagswahl 2017

By   /  September 19, 2017  /  Comments Off on Die Bundestagswahl 2017

    Print       Email

MIL OSI – Source: Bundeszentrale fur politische Bildung –

Headline: Die Bundestagswahl 2017

18.9.2017Deutschland wählt am 24. September den 19. Deutschen Bundestag. 42 Parteien stehen zur Wahl. Nach aktuellen Umfragen könnten sieben Parteien in den Bundestag einziehen. Für wenigstens 598 Abgeordnete ist Platz im Plenarsaal des deutschen Bundestages in Berlin. (&copy picture-alliance)61,5 Millionen Wahlberechtigte sind aufgerufen, ihre Stimme bei der Bundestagswahl abzugeben. Darunter sind knapp 3 Millionen junge Menschen, die den Bundestag erstmals wählen dürfen.
2.559 Direktkandidaten bewerben sich in den einzelnen Wahlkreisen um einen Platz im Bundestag. Bundesweit 111 von ihnen sind parteilos. Die Direktkandidaten können per Erststimme gewählt werden. Mit der Zweitstimme wählt man die Landeslisten der Parteien – 34 Parteien stehen diesmal mit mindestens einer Landesliste zur Wahl. So stehen zusammen mit Direktkandidaten und Bewerbern der Landeslisten insgesamt 4.828 Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl, darunter 1.400 Frauen und 3.428 Männer – das Durchschnittsalter liegt bei 46,9 Jahren. Mehr Bewerberinnen und Bewerber hatte es nur bei der Wahl im Jahr 1998 gegeben. Damals lag die Zahl der Kandidatinnen und Kandidaten bei 5.062.
Wer steht zur Wahl

Ein sechs-Fraktionen-Parlament?
Kurz vor der Bundestagswahl gehen verschiedene Meinungsforschungsinstitute davon aus, dass im künftigen Bundestag sechs Fraktionen vertreten sein könnten. Welche Parteien nach der Wahl eine Regierung bilden können, ist noch unsicher und von kleinen Schwankungen im Ergebnis abhängig. Rein rechnerisch wäre eine Fortführung der großen Koalition aus CDU, CSU und SPD nach derzeitigen Umfrageergebnissen denkbar. Für andere klassische Zweier-Koalitionen könnte es allerdings knapp werden:
Wichtig ist, dass die Umfrageergebnisse der Meinungsforschungsinstitute einen Fehler- und Schwankungsbereich von bis zu 3 Prozentpunkten aufweisen. In Folge 2 der Wahlkabine, dem bpb-Podcast zur Bundestagswahl, ordnet Politikwissenschaftler Thorsten Faas die Möglichkeiten und Grenzen der Wahlumfragen ausführlich ein:

+ ”);

// append mail, download and embed button into aside-element
if (!$(‘#id39e799d709ee84160a97bb712121529c .vjs-embed-button-two’).length && embedAllowed) {
$embBtn.appendTo($socialShare);
}

$mailto.removeAttr(‘hidden’);
$mailto.removeClass(‘vjs-hidden’);
$mailto.appendTo($socialShare);
$downloadBtn.appendTo($socialShare);

// add copy-button to embed inputfield
if (!$copyBtn.length) {
$(‘xSchließen’).insertAfter(
$embedInput
);
$(‘Kopieren’).insertAfter($embedInput);

$copyBtn = $(‘#id39e799d709ee84160a97bb712121529c .copy-embed’);

// copy embed-colde to clipboard
$copyBtn.on(‘click’, function() {
var copyInput = $(‘#id39e799d709ee84160a97bb712121529c .vjs-embedoverlay-input’);

copyInput.select();
document.execCommand(‘copy’);
});
}

// enable embedoverlay onClick
$(‘#id39e799d709ee84160a97bb712121529c .vjs-embed-button-two’).on(‘click’,function() {
$(‘#id39e799d709ee84160a97bb712121529c .vjs-embedoverlay’).css(‘display’, ‘block’);
});

// disable embedoverlay onClick
$(‘#id39e799d709ee84160a97bb712121529c .close-embed’).on(‘click’,function(e) {
// Prevent default anchor event
e.preventDefault();

$(this).parent().css(‘display’, ‘none’);
});

// Disable quality and chapter overlay when another overlay is focused
$(‘#id39e799d709ee84160a97bb712121529c .vjs-chapters-button, #id39e799d709ee84160a97bb712121529c .vjs-subtitles-button’)
.mouseenter(function() {
var $vjsCarousel = $(‘#id39e799d709ee84160a97bb712121529c .vjs-related-carousel-holder’),
$vjsQualityBtn = $(‘#id39e799d709ee84160a97bb712121529c .vjs-quality-dropdown’);

$vjsQualityBtn.removeClass(‘show’);
$vjsCarousel.removeClass(‘active’);
});

// Disable Quality and Carousel Layer when Subtitle or Chapter Button is clicked
$(‘#id39e799d709ee84160a97bb712121529c .vjs-subtitles-button, #id39e799d709ee84160a97bb712121529c .vjs-chapters-button’)
.on(‘click’, function(){
var $vjsCarousel = $(‘#id39e799d709ee84160a97bb712121529c .vjs-related-carousel-holder’),
$vjsQualityBtn = $(‘#id39e799d709ee84160a97bb712121529c .vjs-quality-dropdown’);

if ($(‘#id39e799d709ee84160a97bb712121529c .vjs-lock-showing’).length) {
$vjsQualityBtn.removeClass(‘show’);
$vjsCarousel.removeClass(‘active’);
}
});

// Disable Quailty-Overlay when Carousel if focused
$(‘#id39e799d709ee84160a97bb712121529c .vjs-related-carousel-button’).on(‘click’, function() {
$(‘#id39e799d709ee84160a97bb712121529c .vjs-quality-dropdown’).removeClass(‘show’);
$(‘#id39e799d709ee84160a97bb712121529c .vjs-lock-showing’).removeClass(‘vjs-lock-showing’);
});

// Disable Carousel-Overlay when Quality if focused
$(‘#id39e799d709ee84160a97bb712121529c .vjs-brand-quality-link’).on(‘click’, function() {
$(‘#id39e799d709ee84160a97bb712121529c .vjs-related-carousel-holder’).removeClass(‘active’);
$(‘#id39e799d709ee84160a97bb712121529c .vjs-lock-showing’).removeClass(‘vjs-lock-showing’);
});
});

}
);

// Verhindern von “Springen” durch Anklicken des Anker-Links
$(‘.vjs-quality-dropdown a’).live(‘click’, function() {
return false;
});

// var socialShareid39e799d709ee84160a97bb712121529c = false;

// $(‘#id39e799d709ee84160a97bb712121529c .vjs-big-play-button, #id39e799d709ee84160a97bb712121529c’).on(‘click touchend’, function() {
// if (socialShareid39e799d709ee84160a97bb712121529c === false) {
// var $socialShare = $(‘#id39e799d709ee84160a97bb712121529c’).find(‘.vjs-social-share’);
// var $mailto = $(‘#id39e799d709ee84160a97bb712121529c’).find(‘.mailto’);

// append mail, download and embed button into aside-element
// $mailto.removeAttr(‘hidden’);
// $mailto.removeClass(‘vjs-hidden’);
// $mailto.appendTo($socialShare);
// $(‘#id39e799d709ee84160a97bb712121529c .vjs-embed-button.vjs-control’).appendTo($socialShare);
// $(‘#id39e799d709ee84160a97bb712121529c .vjs-vjsdownload.vjs-control’).appendTo($socialShare);

// socialShareid39e799d709ee84160a97bb712121529c = true;
// }
// });

Wie entstehen Wahlumfragen? Was unterscheidet eigentlich Wahlumfrage, Sonntagsfrage, Prognose und Hochrechnung? Sind die dahinterliegenden Methoden noch zeitgemäß? Und welchen Einfluss haben Umfragen auf das Wahlergebnis? Diese und weitere Fragen diskutiert Moderator und Blogger Martin Fuchs im Gespräch mit dem Politikwissenschaftler Thorsten Faas.Den Schwerpunkt ihres Wahlkampfes setzen die Parteien in ihren Programmen auf Themen wie Steuern, innere Sicherheit, Energie, Bildung sowie die deutsche Asylpolitik. Umstritten sind insbesondere die Haltungen der Parteien zum außenpolitischen Kurs gegenüber der Türkei sowie zum Umgang mit dem sogenannten Diesel-Skandal. Bundeskanzlerin Angela Merkel geht als Spitzenkandidatin der CDU ins Rennen. Merkels Herausforderer ist der Sozialdemokrat Martin Schulz. Der SPD-Spitzenkandidat ist seit März 2017 auch Parteivorsitzender, zuvor war er fünf Jahre lang Präsident des Europäischen Parlaments. CSU-Spitzenkandidat ist Joachim Herrmann, die CSU unterstützt allerdings die CDU-Spitzenkandidatur Angela Merkels. Die Linke tritt mit einem Spitzenduo aus Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch an. Ebenfalls zwei Spitzenkandidaten schicken die Grünen mit Katrin-Göring Eckardt und Cem Özdemir ins Rennen. Für die FDP kandidiert Parteichef Christian Lindner, für die AfD Alice Weidel und Alexander Gauland.
Bei der Bundestagswahl hat jeder Wahlberechtigte zwei Stimmen: eine Erst- und eine Zweitstimme. Die Erststimme wird auf der linken Hälfte des Stimmzettels, die Zweitstimme auf der rechten Hälfte vergeben. Mit der Erststimme wird der Wahlkreiskandidat gewählt, also der Politiker, der für seine Region in den Bundestag einziehen soll. 299 Wahlkreise gibt es in Deutschland. Der Kandidat, der in seinem Wahlkreis die meisten Erststimmen erhält, gewinnt das Direktmandat und erhält damit einen Sitz im Bundestag. Hierbei genügt die relative Stimmenmehrheit.

© Multimedia Investments Ltd Terms of Use/Disclaimer.

    Print       Email

You might also like...

Wittmann feiert dritten DTM-Saisonsieg im Regen von Assen – Insgesamt vier BMW Fahrer sammeln Punkte.

Read More →