Rasante Gaudi und ausgelassene Stimmung auf dem Oktoberfest: BMW Sportfamilie trifft sich in München.

By   /  September 20, 2017  /  Comments Off on Rasante Gaudi und ausgelassene Stimmung auf dem Oktoberfest: BMW Sportfamilie trifft sich in München.

    Print       Email

MIL OSI – Source: BMW Group –

Headline: Rasante Gaudi und ausgelassene Stimmung auf dem Oktoberfest: BMW Sportfamilie trifft sich in München.

München. In München (GER) hat die fünfte Jahreszeit begonnen. Seit
Samstag lockt das 184. Oktoberfest Millionen Besucher aus aller Welt
auf die Theresienwiese. Auch der BMW Wiesn Sport-Stammtisch hat eine
lange Tradition. Am Dienstag lud BMW seine Sport- und
Markenbotschafter sowie viele weitere Athleten und Funktionäre aus
unterschiedlichen Disziplinen bereits zum achten Mal auf das größte
und bekannteste Volksfest der Welt.  Eingeläutet wurde der
Tag mit einer besonderen Wiesn-Gaudi auf dem Gelände der BMW und MINI
Driving Academy in Maisach (GER). Im Rahmen der Feierlichkeiten zum
40-jährigen Jubiläum der BMW und MINI Driving Experience gingen dort
einige Sportlerinnen und Sportler in aktuellen BMW Modellen auf die
Strecke. Mit dabei waren unter anderem die neue BMW M
Markenbotschafterin Lena Gercke (GER), BMW Classic Markenbotschafterin
Katarina Witt (GER), BMW Markenbotschafter Alessandro Zanardi (ITA)
sowie zahlreiche Olympiasieger, Weltmeister und Top-Athleten aus den
Bereichen Winter-, Outdoor und Motorsport. In der BMW und
MINI Driving Academy in Maisach gab es für die Gäste am Vormittag
spezielle „Wiesn-Challenges“ zu bewältigen. Spaß war dabei garantiert,
denn für die Beifahrer galt es, während der Fahrt durch den
Driftparcours Lebkuchenherzen zu beschriften oder im Slalomparcours
beim Dosenwerfen aus dem offenen Fenster zu glänzen. Von Maisach ging
es weiter auf das Oktoberfest. Dort stand zunächst ein Rundgang über
die Festwiese auf dem Programm, ehe die Gäste im gemütlichen Ambiente
der Käfer-Wiesn-Schänke zusammenkamen und den BMW Wiesn
Sport-Stammtisch für viele interessante Gespräche nutzten.BMW Gäste aus dem Wintersport (Auswahl):
Rosi Mittermaier (GER), BMW Wintersport
BotschafterinChristian Neureuther (GER), BMW Wintersport
BotschafterSven Fischer (GER), BMW Biathlon
BotschafterNatalie Geisenberger (GER),
Rodel-OlympiasiegerinFelix Loch (GER),
Rodel-OlympiasiegerGeorg Hackl (GER),
Rodel-OlympiasiegerFrancesco Friedrich (GER),
Bob-WeltmeisterJohannes Lochner (GER),
Bob-WeltmeisterMatthias Kagerhuber (GER),
Bob-WeltmeisterChristian Rasp (GER), Bob-WeltmeisterJoshua
Bluhm (GER), Bob-Weltmeister BMW Gäste aus dem Motorsport (Auswahl):
Alessandro Zanardi (ITA), BMW MarkenbotschafterMarco
Wittmann (GER), BMW DTM-FahrerMaxime Martin (BEL), BMW
DTM-FahrerAugusto Farfus (BRA), BMW DTM-FahrerNico Menzel
(GER), BMW Motorsport JuniorMikko Hirvonen (FIN), MINI
Rallye-FahrerJakub Przygonski (POL), MINI Rallye-Fahrer Weitere BMW Gäste:
Lena Gercke (GER), BMW M MarkenbotschafterinKatarina Witt
(GER), BMW Classic MarkenbotschafterinStefan Glowacz (GER), BMW
Outdoor BotschafterPrinz Leopold von Bayern (GER), BMW Classic Botschafter Stimmen zum BMW Wiesn Sport-Stammtisch 2017:
 Lena Gercke (BMW M Markenbotschafterin): „Mein Tag
hat schon mit viel Adrenalin begonnen. Meine erste BMW Driving
Experience mit Marco Wittmann an meiner Seite war sehr aufregend und
gleichzeitig lustig. Ich sitze ja am liebsten selber hinter dem Steuer
und bin leider keine gute Beifahrerin. Das gilt sogar für einen Profi
wie Marco, obwohl er genau weiß, was er tut. Die Autos haben so viel
Power, das ist wirklich unfassbar. Es war spannend zu sehen, wie das
Auto in den unterschiedlichen Situationen reagiert. Ich habe definitiv
viel gelernt. Nach dem Adrenalinrausch kam dann die Entspannung. Ich
habe mich sehr auf das Oktoberfest gefreut. Als Norddeutsche war ich
noch nicht so häufig dort, aber natürlich schon das eine oder andere
Mal. Im Käfer’s geht es immer sehr entspannt zu. Dort habe ich die
Jungs auch mal von einer anderen, entspannteren Seite beim Essen
kennengelernt und mit dem ganzen Team gemütlich zusammengesessen.“ Katarina Witt (BMW Classic Markenbotschafterin): „Ich
habe mich sehr auf den BMW Wiesn Stammtisch gefreut, weil ich im
vergangenen Jahr leider nicht dabei sein konnte. Es ist kein
Pflicht-Termin für mich, sondern einfach schön, die anderen Athleten
wiederzusehen, insbesondere die Wintersportler. Sowohl die Älteren als
auch noch die ganz Jungen sind dabei, die ganze Sportlertruppe bringt
BMW hier zusammen, und das ist wirklich toll.“ Alessandro Zanardi (BMW Markenbotschafter, BMW
Werksfahrer): „Leider war ich im vergangenen Jahr nicht beim
BMW Wiesn Sport-Stammtisch dabei, deshalb freue ich mich, wieder diese
magische Wiesn-Atmosphäre genießen zu können. Es ist immer etwas
Besonderes, sich mit guten Freunden zu treffen, und gemeinsam in
geselliger Runde ein gutes Bier zu trinken. Aber nicht zu viele davon,
denn ich stecke schon wieder in den Vorbereitungen für ein weiteres
großes Event – den Triathlon in Barcelona in weniger als zwei Wochen.
Dennoch ist das Oktoberfest die perfekte Gelegenheit, meine
Weltmeistertitel, die ich kürzlich in Südafrika gewonnen habe, zu feiern.“ Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor): „Ich freue
mich jedes Jahr auf den BMW Wiesn Sport-Stammtisch. Es ist etwas ganz
Spezielles, die Athleten aus den unterschiedlichsten Sportarten zu
treffen. Marco Wittmann und Augusto Farfus waren ja zur Einstimmung
auf die Wiesn bei der BMW Driving Experience in Maisach und haben die
neue BMW M Markenbotschafterin Lena Gercke getroffen. Ich weiß nicht,
wie gut sie schon Auto fahren konnte, aber ich hoffe, dass sie es nach
dem Treffen mit den beiden Jungs noch besser kann.“ Marco Wittmann (BMW DTM-Fahrer): „Das war mal ein
ganz anderer Wiesn-Auftakt – mit Büchsenwerfen aus fahrenden Autos und
dem Bemalen von Lebkuchenherzen beim Driften. Mir hat es bei der BMW
Driving Experience großen Spaß gemacht. Ich durfte Lena Gercke auf
eine fliegende Runde mitnehmen. Sie hat sich ziemlich gut geschlagen.
Dann ging es weiter auf das Festgelände. Das Flair der Wiesn ist
einmalig. Ich habe ein paar tolle Stunden mit den anderen Sportlern erlebt.“ Augusto Farfus (BMW DTM-Fahrer): „Für mich hätte der
Tag auf dem Oktoberfest nicht besser starten können als mit schnellen
Autos und den Challenges bei der BMW Driving Experience. Es war eine
interessante Mischung aus Speed und Geschicklichkeit. Ich hatte großen
Spaß. Auf der Wiesn zu feiern ist natürlich etwas ganz anderes als
das, was ich als Brasilianer gewöhnt bin. Aber sobald man die
Lederhose anzieht, wird man ein bisschen zum Bayer – soweit das geht.
Und irgendwie erinnert mich das Oktoberfest ein wenig an den Karneval
in Brasilien. Die Menschen kommen aus einem Grund hierher: Sie wollen
Spaß haben und gemeinsam friedlich feiern.“ Rosi Mittermaier (BMW Wintersport Botschafterin):
„Ich freue mich immer sehr auf diese Veranstaltung, Es ist ein Treffen
mit Sportlern, die man gut kennt. Und gerade am Vormittag ist es auf
der Wiesn noch sehr gemütlich. Außerdem hat der Stammtisch schon
Tradition. Es ist einfach schön, Sportler aus allen möglichen
Disziplinen zu treffen, die man sonst vor allem aus dem Fernsehen
kennt. Einige trifft man jedes Jahr, und dadurch entwickeln sich auch
Freundschaften. Das gehört einfach zur Wiesn dazu, dass man sich
trifft, zusammen feiert, gemeinsam isst und Spaß hat.“ Stefan Glowacz (BMW Outdoor Botschafter): „Der
Auftakt in Maisach war großartig. Zum einen sind solche
Veranstaltungen immer toll, um Sportler aus anderen Bereichen zu
treffen und sich auszutauschen. Zum anderen ist es schön, mit
Rennfahrern und Instruktoren zusammenzukommen, die einem etwas
beibringen können. Man meint ja immer von sich selbst, ganz gut Auto
fahren zu können, aber bei den Profis ist das noch mal eine ganz
andere Dimension. Für einen Autofan ist das auf jeden Fall
spektakulär. Von Augusto Farfus habe ich ein paar wertvolle Tipps
bekommen, was das richtige Driften betrifft.“ 
Prinz Leopold von Bayern (BMW Classic Botschafter):
„Erst einmal herzlichen Glückwunsch an die BMW Driving Experience zum
40. Geburtstag. Die Challenges zur Einstimmung waren wirklich klasse
und haben das Ganze noch mal etwas aufgelockert. Am besten hat mir das
Ballwerfen gefallen, weil ich das noch von früher von der Wiesn kenne.
Die Veranstaltung mit den ganzen Sportlern gemeinsam zu erleben, hat
mir großen Spaß gemacht. Mittlerweile ist es fast wie eine kleine
Familie, ich bin nun schon einige Male dabei gewesen und viele
Sportler kennt man gut. Gleichzeitig kommen immer wieder jüngere dazu,
die man dann auch kennenlernen kann.“ Francesco Friedrich (Bob-Weltmeister): „Der Auftakt
bei der BMW Driving Experience hat super viel Spaß gemacht. Wenn man
den Motor startet und diesen tollen Sound hört, ist das schon
großartig. Das Driften war wahnsinnig schwierig, weil die Fahrzeuge so
viel Power haben. Auf der Wiesn selbst ist es dann immer sehr
gemütlich. Man trifft viele Leute, kann sich gut unterhalten und macht
einen kleinen Rundgang. Das ist immer schön, gerade weil man die Leute
auch länger nicht gesehen hat.“ Johannes Lochner (Bob-Weltmeister): „Das Großartige
an solchen Veranstaltungen ist, dass man mal voll ans Limit gehen
kann. Gerade für uns Bob-Fahrer ist das hier genial. Und man hat die
Möglichkeit, Autos zu fahren, die man sonst so nicht fahren kann.
Außerdem ist die Wiesn immer super. Vom Zeitpunkt passt es auch
optimal, wir sind gestern erst aus dem Trainingslager zurückgekommen.
Deshalb ist es in dieser Woche etwas ruhiger bei uns, bevor es am 1.
Oktober wieder in den Eiskanal geht. Und natürlich ist es uns immer
eine Ehre, bei einem BMW Event dabei zu sein.“ Natalie Geisenberger (Rodel-Olympiasiegerin): „Ich
finde es super, diese schnellen Autos ausprobieren und damit ein paar
Runden drehen zu können. Gerade in so einem Rahmen macht das
wahnsinnig viel Spaß. Es ist ein bisschen Wettkampf und ein bisschen
Spiel dabei und sicherlich für alle eine gute Einstimmung auf die
Wiesn. Mittlerweile ist der Wiesn-Stammtisch schon eine richtige
Tradition. Man sitzt gemütlich zusammen, isst etwas, der eine oder
andere trinkt sicher auch eine Maß. Ich bin ab morgen wieder im
Testmodus und mitten in der Saisonvorbereitung, deshalb geht es bei
mir nicht. Aber es ist trotzdem eine schöne Abwechslung.“ 
Sven Fischer (BMW Biathlon Botschafter): „Es ist
immer wieder schön, sich mit den Leuten zu treffen, die man mitunter
ein paar Monate oder vielleicht auch ein Jahr nicht gesehen hat.
Insofern ist das ein schönes Zusammenkommen von ehemaligen und aktiven
Athleten und eine schöne Tradition. Gerade als Sportler muss man sehr
hart und professionell arbeiten und nach einer Weile muss man auch mal
wieder ein bisschen entspannen und zur Ruhe kommen. Deshalb ist es
auch so wichtig, Feste wie dieses mitzunehmen. Das gehört einfach dazu
und danach hat man auch wieder genug Kraft, um weiterzuarbeiten.“ Georg Hackl (Rodel-Olympiasieger): „Ich habe auf dem
Oktoberfest immer großen Spaß und mich schon auf eine frische Maß im
Festzelt gefreut. Es ist immer etwas Besonderes, auf die anderen BMW
Athleten zu treffen. Ich mag die Gespräche und den Austausch mit
ihnen, denn das sind alles Fachleute, die sehr tief verwurzelt sind
mit ihrem Sport. Man kann viele neue Erfahrungen mitnehmen.“ Felix Loch (Rodel-Olympiasieger): „Der Auftakt heute
in Maisach war wirklich sensationell. Bei der BMW Driving Experience
zu fahren, macht großen Spaß, vor allem, wenn man richtig Gas geben
kann, ohne auf die Geschwindigkeit schauen zu müssen wie auf der
Straße. Danach kam ja dann auch der gemütliche Teil. Es ist
interessant, andere Sportler aus der BMW Familie zu treffen, sich mit
ihnen zu unterhalten und eine neue Sichtweise auf den Sport
kennenzulernen. Wir hatten in jedem Fall eine große Gaudi.“ Mikko Hirvonen (MINI Rallye-Pilot): „Das Oktoberfest
ist auf der ganzen Welt bekannt. Auch in meiner Heimat Finnland wissen
die Menschen genau, was die Wiesn ist. Es macht großen Spaß, hier zu
sein. Immer wieder beeindruckt mich der Aufwand, der in München für
dieses wirklich einmalige Volksfest betrieben wird. Beim BMW Wiesn
Sport-Stammtisch treffe ich immer wieder viele interessante Athleten,
die wie ich Teil der großen BMW Familie sind. Es ist faszinierend, in
den Gesprächen mit ihnen zu erfahren, wie sie ihren Sport leben und
ihre Vorbereitung auf eine Saison gestalten.“ BMW i3s (94
Ah) mit reinem Elektroantrieb BMW eDrive:Stromverbrauch in
kWh/100 km (kombiniert): 14,3CO2-Emissionen in g/km
(kombiniert): 0 BMW M4 CS:Kraftstoffverbrauch in
l/100 km (kombiniert): 8,4CO2-Emission in g/km (kombiniert):
197 Die angegebenen Verbrauchs- und CO2-Angaben wurden
nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 2007/715 in der
jeweils zur Genehmigung des Fahrzeugs gültigen Fassung ermittelt. Die
Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in
Deutschland, die Spannen berücksichtigen Unterschiede in der gewählten
Rad- und Reifengröße. Die CO2-Effizienzangaben ergeben
sich aus der Richtlinie 1999/94/EG und der Pkw-EnVKV und verwenden die
Verbrauchs- und CO2-Werte des NEFZ zur Einstufung. Weitere
Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen
spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem
„Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den
Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an
allen Verkaufsstellen und bei
https://www.dat.de/angebote/verlagsprodukte/leitfaden-kraftstoffverbrauch.html
unentgeltlich erhältlich ist.

    Print       Email

You might also like...

Wittmann feiert dritten DTM-Saisonsieg im Regen von Assen – Insgesamt vier BMW Fahrer sammeln Punkte.

Read More →