Landtagswahlkampagne Niedersachsen: Gemeinsam mit neuer Energie!

By   /  October 7, 2017  /  Comments Off on Landtagswahlkampagne Niedersachsen: Gemeinsam mit neuer Energie!

    Print       Email

MIL OSI – Source: Bundesverband Wind Energie –

Headline: Landtagswahlkampagne Niedersachsen: Gemeinsam mit neuer Energie!

14. März 2013
BWE stellt Positionspapier vor

Berlin – Der Bundesverband WindEnergie e.V. (BWE) lehnt die Vorschläge zur angeblichen Kostendämpfung im Strombereich der Bundesregierung ab. Diese führten zu keiner nennenswerten Kosteneinsparung, brächten aber den Windenergie-Ausbau zum Erliegen, so BWE-Vizepräsident Andreas Jesse

Landtagswahlkampagne Niedersachsen: Gemeinsam mit neuer Energie!
Zur Landtagswahl in Niedersachsen am 15. Oktober haben BWE und Fachverband Biogas unter dem Slogan „Gemeinsam mit neuer Energie!“ eine Kampagne auf die Beine gestellt: In Firmen und an Anlagen der Erneuerbaren Energien,  zeichnen die Wahlkreiskandidaten der Parteien „Wahlzettel“ mit energiepolitische Forderungen ab. Das Ziel: Der Koalitionsvertrag.
Forderungen, Materialien zur Kampagne und eine Fotogalerie zur Aktion finden Sie auf der BWE-Länderseite Niedersachsen (www.wind-energie.de/verband/landes-und-regionalverbaende/niedersachsen-bremen). 16.11.2017, Bremerhaven

Mitgliederversammlung des RV Elbe-Weser-Nord

16.11.2017, Berlin

Jahreshauptversammlung des RV Berlin/Brandenburg

02. Oktober 2017 BWE stellt Geschäftsmöglichkeiten in Argentinien vor
Berlin. Am 13. September stellte der BWE bereits auf der Husum Wind die Abschlussergebnisse des Projektes „Enabling Wind Argentina“ im Rahmen einer Frühstücksveranstaltung, die von BWE-Präsident Hermann Albers zusammen mit dem Geschäftsführer des Erneuerbaren Netzwerks Schleswig-Holstein und dem Argentinischen Generalkonsulat eröffnet wurde, vor.  
Husm Wind 2017 – Rede von BWE-Präsident Hermann Albers auf der Eröffnungsveranstaltung am 12.September 2017
In seiner Rede zur Eröffnung der HUSUM Wind betonte BWE-Präsident Hermann Albers die Leistungsstärke der Windbranche, die nicht nur im Strommarkt, sondern auch in den Sektoren Mobilität und Wärme einen großen Beitrag zur Errreichung der Ziele von Paris beitragen werde. Die Branche brauche keine Subventionen, sondern einen modernen Marktmechanismus, der den Weg zum Verbraucher öffne. Die vollständige Rede finden Sie unter folgendem (Link). 09.10.2017, Osnabrück

6. Stammtisch des RV Teutoburger Wald / Wiehengebirge

07.12.2017, Hannover

Betriebsführerbeirat, Hannover

29.11.2017, Hannover

Arbeitskreis Tragstrukturen, Hannover

    Print       Email

You might also like...

“Wir brauchen einen Zukunftshaushalt”

Read More →