Metall-Tarifrunde 2018: Tarifverhandlungen gestartet

By   /  November 16, 2017  /  Comments Off on Metall-Tarifrunde 2018: Tarifverhandlungen gestartet

    Print       Email

MIL OSI – Source: DGB – Bundesvorstand –

Headline: Metall-Tarifrunde 2018: Tarifverhandlungen gestartet

Heute starten die Verhandlungen für die rund 3,9 Millionen Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie. Auftakt ist heute Vormittag in den Tarifgebieten Niedersachsen sowie Berlin und Brandenburg. Die IG Metall fordert sechs Prozent mehr Geld und eine Wahloption zur Verkürzung der individuellen Arbeitszeit für die Beschäftigten.

DGB/Simone M. Neumann

Für die Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie fordert die IG Metall sechs Prozent mehr Geld für eine Laufzeit von 12 Monaten und eine Wahloption zur Absenkung der Arbeitszeit. In allen Tarifgebieten in Ost und West sollen IG Metall Mitglieder zukünftig einen individuellen Anspruch erhalten, ihre Arbeitszeit ohne Begründung für zwei Jahre auf bis zu 28 Stunden in der Woche absenken zu können. Anschließend sollen sie wieder auf ihre frühere Arbeitszeit zurückkehren dürfen.
Damit will die IG Metall mehr Selbstbestimmung bei der Arbeitszeit für alle Beschäftigten erreichen. Arbeitszeiten sollen demnach zum Leben passen – und nicht immer nur umgekehrt.
Die Arbeitgeber lehnen die Forderung der IG Metall ab. Sie sagen, dass eine Option auf Reduzierung der Arbeitszeit den Fachkräftemangel verschärft.
Bei ihrer Forderung nach sechs Prozent mehr Geld stützt sich die IG Metall auf die guten Wirtschaftsdaten. Die Wirtschaftsforschungsinstitute gehen für 2017 und 2018 von einem stabilen Wachstum aus.
Zur Meldung
Alle Neuigkeiten zur Metall-Tarifrunde 2018 im IG Metall Tarifticker

    Print       Email

You might also like...

Exzellenzwettbewerb: Forschungszentrum Jülich gratuliert seinen Partnern

Read More →