Tarifverdienste 2017: + 2,3 % gegenüber dem Vorjahr

By   /  December 21, 2017  /  Comments Off on Tarifverdienste 2017: + 2,3 % gegenüber dem Vorjahr

    Print       Email

MIL OSI – Source: Destatis Statistisches Bundesamt –

Headline: Tarifverdienste 2017: + 2,3 % gegenüber dem Vorjahr

WIESBADEN – Die Tarifverdienste – gemessen am Index der tariflichen Monatsverdienste einschließlich Sonderzahlungen – waren im Jahr 2017 durchschnittlich 2,3 % höher als im Vorjahr. Damit wird das vorläufige Ergebnis in der Pressemitteilung vom 12. Dezember 2017 bestätigt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stiegen die Tarifverdienste ohne Sonderzahlungen im Jahr 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 2,8 %. Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung prognostiziert in seinem aktuellen Jahresgutachten für das Jahr 2017 einen Anstieg der Verbraucherpreise um 1,7 %. Damit liegt die Verdienstentwicklung der Tarifbeschäftigten das sechste Jahr in Folge oberhalb der Preissteigerung. Überdurchschnittliche Tariferhöhungen gab es im Jahr 2017 im Bergbau, im Gesundheits- und Sozialwesen sowie bei den sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen – hierzu zählen unter anderem die Vermittlung und Überlassung von Arbeitskräften sowie Wach- und Sicherheitsdienste – mit jeweils + 2,7 %. Auch im Verarbeitenden Gewerbe stiegen die Tarifverdienste mit + 2,5 % stärker als in der Gesamtwirtschaft. 

Unterdurchschnittliche Tariferhöhungen gab es im Jahr 2017 für die Tarifbeschäftigten in der Energieversorgung (+ 0,6 %) sowie bei Finanz- und Versicherungsdienstleistungen (+ 1,0 %). Im Jahr 2017 weggefallene Einmal- und Nachzahlungen waren hier die Ursache für den geringen Anstieg der Tarifverdienste. 

Im vierten Quartal 2017 waren die Tarifverdienste einschließlich Sonderzahlungen im Durchschnitt um 1,1 % höher als im vierten Quartal 2016. Deutlich gesunkene Sonderzahlungen aufgrund weggefallener Einmal- und Nachzahlungen in der Öffentlichen Verwaltung, im Bereich Erziehung und Unterricht, bei Finanz- und Versicherungsdienstleistungen sowie im Bergbau führten zu diesem vergleichsweise niedrigen Anstieg. Die Tarifverdienste ohne Sonderzahlungen stiegen im gleichen Zeitraum durchschnittlich um 2,2 %.

Wichtiger HinweisMit der Veröffentlichung der Ergebnisse des monatlichen Index der Tarifverdienste für Januar 2018 werden am 31. Januar 2018 alle monatlichen, vierteljährlichen und jährlichen Zeitreihen des Tarifindex auf das neue Basisjahr 2015=100 umgestellt und die Zeitreihen nochmals neu berechnet. Die dann vorliegende Veränderungsrate des Index der tariflichen Stundenverdienste ohne Sonderzahlungen von Dezember 2015 zu Dezember 2017 wird die Mindestlohnkommission bei ihrem Vorschlag zur Anpassung des Mindestlohns ab dem 1. Januar 2019 berücksichtigen.

Weiterführende InformationenDetaillierte Daten zur Tarifentwicklung in ausgesuchten Wirtschaftszweigen bieten die Fachserie 16, Reihe 4.3 (Tarifindex) sowie die dazugehörige “Lange Reihe”. Die vollständigen Quartals- und Jahresergebnisse können über die Tabellen „Vierteljährlicher Index der Tarifverdienste“ (62221-0001) und (62221-0003) und die Ergebnisse des monatlichen Index der Tarifverdienste über die Tabelle „Monatlicher Index der Tarifverdienste“ (62231-0001) in der Datenbank GENESIS-Online abgerufen werden. Eine Übersicht samt Schaubild über die aktuellen Tarifabschlüsse und eine Zusammenstellung ausgewählter Öffnungsklauseln im ersten Halbjahr 2017 enthält die Fachserie 16, Reihe 4 (Tarifverdienste).
Index der tariflichen Monatsverdienste mit und ohne SonderzahlungenJahr/QuartalVeränderung gegenüber Vorjahreszeitraum in %mit Sonderzahlungenohne Sonderzahlungen20111,71,520122,73,020132,42,520143,22,920152,12,520162,01,920172,32,820111. Quartal1,60,82. Quartal1,31,63. Quartal1,91,74. Quartal2,11,920121. Quartal1,72,62. Quartal2,32,83. Quartal3,03,14. Quartal3,23,120131. Quartal3,03,02. Quartal1,91,83. Quartal2,52,44. Quartal2,32,520141. Quartal2,32,42. Quartal2,62,73. Quartal3,62,74. Quartal3,02,820151. Quartal2,72,42. Quartal3,13,53. Quartal1,82,74. Quartal2,02,420161. Quartal2,12,32. Quartal0,91,23. Quartal3,01,94. Quartal2,22,420171. Quartal2,82,82. Quartal3,83,43. Quartal1,42,64. Quartal1,12,2Index der tariflichen Monatsverdienste mit und ohne Sonderzahlungen im Jahr 2017 nach BranchenWirtschaftsbereiche 1Veränderung gegenüber Vorjahrin %mit Sonderzahlungenohne Sonderzahlungen1 Klassifikation der Wirtschaftszweige; Ausgabe 2008 (WZ 2008).Gesamtwirtschaft2,32,8Land- und Forstwirtschaft, Fischerei1,61,3Produzierendes Gewerbe2,22,6Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden2,71,9Verarbeitendes Gewerbe2,52,6Energieversorgung0,62,0Wasserversorgung und Entsorgung2,03,3Baugewerbe2,02,2Dienstleistungsbereich2,22,9Handel1,91,8Verkehr und Lagerei2,32,5Gastgewerbe1,81,8Information und Kommunikation1,91,9Finanz- und Versicherungsdienstleistungen1,02,0Grundstücks- und Wohnungswesen2,32,4Freiberufliche, wissenschaftliche und technische Dienstleistungen2,22,7Sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen2,72,9Öffentliche Verwaltung, Verteidigung, Sozialversicherung2,23,2Erziehung und Unterricht2,22,6Gesundheits- und Sozialwesen2,73,3Kunst, Unterhaltung und Erholung2,02,6Erbringung von sonstigen Dienstleistungen2,63,3
Index der tariflichen Monatsverdienste mit und ohne Sonderzahlungenim 4. Quartal 2017 nach Branchen Wirtschaftsbereiche 1Veränderung gegenüber Vorjahresquartalin %mit Sonderzahlungenohne Sonderzahlungen 1 Klassifikation der Wirtschaftszweige; Ausgabe 2008 (WZ 2008).Gesamtwirtschaft1,12,2Land- und Forstwirtschaft, Fischerei1,31,4Produzierendes Gewerbe1,92,0Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden0,52,4Verarbeitendes Gewerbe2,12,1Energieversorgung0,11,4Wasserversorgung und Entsorgung1,32,2Baugewerbe2,12,1Dienstleistungsbereich0,82,3Handel2,52,3Verkehr und Lagerei1,62,3Gastgewerbe2,32,2Information und Kommunikation1,81,8Finanz- und Versicherungsdienstleistungen– 0,71,4Grundstücks- und Wohnungswesen2,32,4Freiberufliche, wissenschaftliche und technische Dienstleistungen1,82,1Sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen2,22,4Öffentliche Verwaltung, Verteidigung; Sozialversicherung– 0,22,6Erziehung und Unterricht0,52,4Gesundheits- und Sozialwesen1,82,5Kunst, Unterhaltung und Erholung1,52,1Erbringung von sonstigen Dienstleistungen1,52,7Weitere Auskünfte gibt:Markus Biermanski,Telefon: +49 (0) 611 / 75 24 07,Kontaktformular  
Weiteres

Ergebnisse und weiterführende Informationen liegen im Themenbereich Tarifverdienste, Tarifbindung vor.

Ausgewählte Tarifinformationen aus Flächentarifverträgen sind in der Tarifdatenbank zu finden.

Folgen Sie uns auf Twitter 

@destatisTagesaktuell alle Pressemitteilungen sowie Interessantes zu Bevölkerung, Gesundheit, Umwelt bis Wirtschaft.
nach oben

    Print       Email

You might also like...

Zwei für München

Read More →