Importpreise im November 2017: + 2,7 % gegenüber November 2016

By   /  December 22, 2017  /  Comments Off on Importpreise im November 2017: + 2,7 % gegenüber November 2016

    Print       Email

MIL OSI – Source: Destatis Statistisches Bundesamt –

Headline: Importpreise im November 2017: + 2,7 % gegenüber November 2016

WIESBADEN – Die Einfuhrpreise waren im November 2017 um 2,7 % höher als im November 2016.  Im Oktober 2017 hatte die Veränderungsrate gegenüber dem Vorjahr bei + 2,6 % und im September 2017 bei + 3,0 % gelegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stiegen die Importpreise im November 2017 gegenüber Oktober 2017 um 0,8 %. Eingeführte Investitionsgüter verbilligten sich um 0,7 % gegenüber November 2016 (+ 0,1 % gegenüber Oktober 2017). Insbesondere Geräte und Einrichtungen der Telekommunikationstechnik wurden gegenüber November 2016 billiger importiert (– 4,7 %), darunter Smartphones mit einem Preisrückgang von 12,4 %.
Ausgewählte Preisveränderungen im November 2017Einfuhrpreisindex fürVeränderung zuNovember 2016 Veränderung zuOktober 2017in %Energie17,36,6davon:Steinkohle9,8– 0,4Erdöl, roh27,09,4Erdgas, roh5,03,2Mineralölerzeugnisse19,85,8Elektrischer Strom– 2,125,1Eisenerze15,3– 0,7Nicht-Eisen-Metallerze14,21,0Roheisen, Stahl und Ferrolegierungen16,80,5Nicht-Eisen-Metalle und Halbzeug daraus8,40,8darunter:Aluminium, roh, AluminiumlegierungenKupfermatte, (nicht) raffiniertes KupferNickel, rohGetreideMilch und MilcherzeugnisseRohkaffeeDer Index der Ausfuhrpreise lag im November 2017 um 1,2 % über dem Stand von November 2016. Im Oktober 2017 hatte die Jahresveränderungsrate bei + 1,5 % gelegen, im September bei + 1,7 %. Gegenüber dem Vormonat Oktober 2017 stiegen die Ausfuhrpreise um 0,2 %.
Indizes der AußenhandelspreiseJahr / Monat2010 = 100VeränderunggegenüberVorjahres-zeitraumVeränderunggegenüberVormonatin %JD = Jahresdurchschnitt

– = nichts vorhanden
Index der Einfuhrpreise2011 JD106,46,4–2012 JD108,72,2–2013 JD105,9– 2,6–2014 JD103,6– 2,2–2015 JD100,9– 2,6–2016 JD97,8– 3,1–2016November99,40,30,7Dezember101,33,51,92017
Januar102,26,00,9Februar102,97,40,7März102,46,1– 0,5April102,36,1– 0,1Mai101,34,1– 1,0Juni100,22,5– 1,1Juli99,81,9– 0,4August99,82,10,0September100,73,00,9Oktober101,32,60,6November102,12,70,8nachrichtlich:Gesamtindex ohne Energie104,11,10,1Gesamtindex ohne Erdöl und Mineralölerzeugnisse103,41,20,2Index der Ausfuhrpreise2011 JD103,33,3–2012 JD104,91,5–2013 JD104,3– 0,6–2014 JD104,0– 0,3–2015 JD104,90,9–2016 JD104,0– 0,9–2016November104,80,30,5Dezember105,21,10,42017Januar105,81,80,6Februar106,02,50,2März106,02,30,0April106,22,60,2Mai106,02,2– 0,2Juni105,81,8– 0,2Juli105,71,5– 0,1August105,61,5– 0,1September105,81,70,2Oktober105,91,50,1November106,11,20,2Detaillierte Informationen zu den Statistiken der Ein- und Ausfuhrpreise bietet die Fachserie 17, Reihe 8.1 und Reihe 8.2. Basisdaten und lange Zeitreihen können über die Tabellen Einfuhrpreise (61411-0006) und Ausfuhrpreise (61421-0006) in der Datenbank GENESIS-Online bezogen werden.

Weitere Auskünfte erhalten Sie über:Marion Knauer,Telefon: +49 (0) 611 / 75 23 02,Kontaktformular 
Weiteres

Ergebnisse und weiterführende Informationen liegen im Themenbereich Ein- & Ausfuhrpreisindex vor.

Folgen Sie uns auf Twitter

@destatisTagesaktuell alle Pressemitteilungen sowie Interessantes zu Bevölkerung, Gesundheit, Umwelt bis Wirtschaft.
nach oben

    Print       Email

You might also like...

Zwei für München

Read More →