Freitag geht als Weltcupführender in die 66. Vierschanzentournee

By   /  December 27, 2017  /  Comments Off on Freitag geht als Weltcupführender in die 66. Vierschanzentournee

    Print       Email

MIL OSI – Source: DOSB –

Headline: Freitag geht als Weltcupführender in die 66. Vierschanzentournee

27.12.2017
Erstmals seit Martin Schmitt in der Saison 2000/2001 geht mit Richard Freitag wieder einmal ein deutscher Skispringer als Topfavorit in die Vierschanzentournee.

Richard Freitag konnte auch das Springen im schweizerischen Engelberg für sich entscheiden. Foto: picture-alliance

Der 26-jährige aus Aue, der seit diesem Sommer in Oberstdorf lebt und trainiert, gewann drei der bisherigen sieben Weltcupspringen in diesem Winter und ist damit als Weltcupführender der Springer, den es bei der Tournee zu bezwingen gilt. Hinter Freitag rangieren der Chiemgauer Andreas Wellinger und der Norweger Daniel Andre Tande auf den Plätzen zwei und drei, gefolgt von den früheren Tourneesiegern Kamil Stoch (Polen, Titelverteidiger) und Stefan Kraft (Österreich, 2014/15).
Ab dem Tourneestart in Oberstdorf am 29. Dezember 2017 werden allerdings die Karten in der Regel neu gemischt. Bezeichnend: In den vergangenen zwölf Jahren gelang es gerade einmal drei Athleten, ihrer Favoritenrolle auch bei der Vierschanzentournee gerecht zu werden. Zuletzt schaffte es der Slowene Peter Prevz vor zwei Jahren, als Weltcupführender auch die Tournee zu gewinnen. In den Jahren zuvor waren die Favoriten stets an der Diva Vierschanzentournee gescheitert, mit Ausnahme von Thomas Morgenstern (Österreich, 2010/11) und Jakub Janda (Tschechien), der 2005/06 als Weltcupführender gemeinsam mit dem Finnen Janne Ahonen triumphierte.
Rechtzeitig Tickets sichern
„Für uns als Veranstalter ist der Erfolg der deutschen Skispringer in dieser Saison natürlich ein Traum. Der Kartenvorverkauf boomt. In Oberstdorf sind die Karten für den Wettkampf am 30. Dezember bereits weg und auch in Innsbruck wird es, wie in den Jahren zuvor, am Wettkampftag keine Tickets mehr an der Tageskasse geben. Ich rate allen Fans, sich auch für das Neujahrsskispringen in Garmisch-Partenkirchen, das Bergiselspringen sowie für das Finale in Bischofshofen rechtzeitig Tickets im Vorverkauf zu sichern“, erklärt Tourneepräsident Michael Maurer vom Skiclub Partenkirchen. Mit dem Print@Home-Service kann man sich seine Karten sicher online unter tickets.vierschanzentournee.com bestellen und bequem zu Hause ausdrucken.
Den letzten deutschen Gesamtsieg bei der Vierschanzentournee erreichte übrigens Sven Hannawald in der Saison 2001/2002 bei seinem legendären Vierfach-Erfolg. Dem heutigen Eurosport-Experten gelang damals als erstem und bislang einzigem Skispringer, alle vier Wettkämpfe innerhalb einer Vierschanzentournee zu gewinnen.
(Quelle: OK Vierschanzentournee)

    Print       Email

You might also like...

Zwei für München

Read More →