Neue Tarifverträge für die Systemgastronomie: Mindestens neun Euro Stundenlohn

By   /  January 10, 2018  /  Comments Off on Neue Tarifverträge für die Systemgastronomie: Mindestens neun Euro Stundenlohn

    Print       Email

MIL OSI – Source: DGB – Bundesvorstand –

Headline: Neue Tarifverträge für die Systemgastronomie: Mindestens neun Euro Stundenlohn

Nach langen und intensiven Verhandlungen haben sich die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) und die Tarifvertragliche Arbeitsgemeinschaft der Landesverbände im Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) auf einen neuen Entgelttarifvertrag und einen neuen Verfahrenstarifvertrag für die Systemgastronomie verständigt.

DGB/racorn/123rf.com

Die Löhne und Gehälter in den Restaurants von Block House, Maredo, Wienerwald, Kaufland und Jim Block steigen in drei Stufen zum 1. Januar und 1. September 2018 sowie zum 1. Januar 2019. Die Entgelterhöhungen liegen je nach Tarifgruppe bis zum Ende der Laufzeit 31. Dezember 2019 zwischen 8 und 12,7 Prozent. Beschäftigte in der untersten Tarifgruppe erhalten ab 1. Januar 2018 einen Stundenlohn von 9 Euro.   
Die Ausbildungsvergütungen erhöhen sich in zwei Stufen: um 40 Euro zum 1. Januar 2018 und nochmals um 20 Euro zum 1. August 2018. Auszubildende, die zum kommenden Ausbildungsjahr z.B. als Fachmann oder Fachfrau für Systemgastronomie starten, erhalten damit zu Ausbildungsbeginn 710 Euro monatlich.
Zur Meldung

    Print       Email

You might also like...

Berlin University Alliance holt den Exzellenztitel

Read More →