Rallye Dakar 2018 – Etappe 8: Uyuni – Tupiz

By   /  January 15, 2018  /  Comments Off on Rallye Dakar 2018 – Etappe 8: Uyuni – Tupiz

    Print       Email

MIL OSI – Source: BMW Group –

Headline: Rallye Dakar 2018 – Etappe 8: Uyuni – Tupiz

Presse-Information
Rallye Dakar 2018
15. Januar 2018

Rallye Dakar 2018

Etappe 8: Uyuni – Tupiz

 

Zwei MINI Crews schließen achte Etappe mit
Top-10-Platzierungen ab.

MINI Crew Przygonski / Colsoul behauptet Gesamtrang sechs.

Stürme und widrige Witterungsbedingungen führen zur Absage
der neunten Etappe.
 

München. Die achte Etappe der Rallye Dakar schloss die
zweitägige Marathon-Etappe ab, bei der die Teilnehmer die Nacht in
großer Höhe und ohne Unterstützung durch ihre Service-Crews
verbracht haben. Das bedeutete, dass die teilnehmenden Teams selbst
die Wartung ihrer Fahrzeuge übernehmen mussten, bevor sie in Zelten
ein wenig Schlaf finden konnten. Mit einem Start am frühen Morgen
begann dann die achte Etappe mit der bislang längsten
Wertungsprüfung dieser Dakar über 498 Kilometer.

 
Die achte Etappe nahmen nur noch vier Fahrzeuge aus der MINI Familie
in Angriff. Die vorherige siebte Etappe hatte die meisten Teilnehmer
vor Probleme gestellt. Den wechselnden Bedingungen von weichem Sand
bis zu von Wasser gefluteten Pisten und Matsch mussten viele Fahrzeuge
und Crews Tribut zollen. Eine dieser Crews stammte auch aus der MINI
Familie: Yazeed Al Rajhi (KSA) und Beifahrer Timo Gottschalk (DEU) in
ihrem MINI John Cooper Works Buggy. Nachdem sie die siebte Etappe
nicht beendet hatten, schlossen die Dakar-Organisatoren das Duo aus
der Rallye aus.

Die verbliebenen Crews der MINI Familie nahmen diese Information zur
Kenntnis und machten sich dann auf, um auf der achten Etappe Zeit
aufzuholen – ein schwieriges Vorhaben, da das Wetter und die
Geländebedingungen in den Hochebenen (auf 3500 Meter Höhe) ständig
wechselten. Von weichem und trockenem Sand über nassen Sand bis hin zu
Matsch waren die Untergründe, durch die sich die MINI Crews kämpfen mussten.

Der MINI John Cooper Works Rally von Orlando Terranova (ARG) und
Bernardo Graue (ARG) war das besser platzierte der beiden MINI
Fahrzeuge, die den Tag in den Top-10 abschlossen. Nach ihrem sechsten
Tagesrang liegen sie jetzt auf Rang 28 in der Auto-Gesamtwertung.
Einen Platz hinter ihnen in der Tageswertung landete „Mr. Zuverlässig“
Jakub ‚Kuba‘ Przygonski (POL) mit seinem Beifahrer Tom Colsoul (BEL).
Mit einer weiteren soliden Vorstellung behaupteten sie ihren sechsten Gesamtrang.

Boris Garafulic (CHI) und Beifahrer Filipe Palmeiro (POR) trotzten
ebenfalls den Bedingungen und beendeten die achte Etappe. Sie kamen
mit ihrem MINI John Cooper Works Rally als Elfte im Etappenziel in
Tupiz an. Das Duo liegt momentan auf Platz 21 der Gesamtwertung.

Mikko Hirvonen (FIN) / Andreas Schulz (DEU) gingen sehr entschlossen
in die achte Etappe und wollten so viele Plätze wie möglich gut
machen, nachdem die siebte Etappe für sie ein Teilstück zum Vergessen
war. Auf der achten Etappe konnte das Duo aber schwerwiegende Probleme
vermeiden und steuerte seinen MINI John Cooper Works Buggy am Ende des
Tages auf einen verdienten 17. Platz. Damit sind die beiden im
Gesamtklassement auf Rang 19 geklettert.

Wie schwierig die Rallye Dakar 2018 ist, zeigt sich daran, dass von
den mehr als 100 Startern in der Auto-Kategorie nur noch 45 das Ziel
der achten Etappe erreicht haben. Geländebedingungen und das Wetter
waren hauptsächlich dafür verantwortlich, dass das Teilnehmerfeld so
geschrumpft ist. Weil für das Gebiet heftige Stürme vorhergesagt
wurden, haben die Dakar-Organisatoren entschieden, die für Montag (15.
Januar 2018) geplante neunte Etappe abzusagen. Alle Teilnehmer und
Service-Teams machen sich auf den Weg nach Salta zum Start der für
Dienstag vorgesehenen zehnten Etappe Salta – Belén.

Weitere Informationen zur Dakar 2018 erhalten Sie auf der
Homepage des Veranstalters:
http://www.dakar.com/fr
.

Rallye Dakar 2018: Positionen nach Etappe 8

Pos
Fahrer
Beifahrer
#
MINI
Team
Zeit6Jakub Przygonski(POL)Tom Colsoul(BEL)312MINI John Cooper Works
RallyOrlen
Team029:32:36
+02:28:3619Mikko Hirvonen(FIN)Andreas Schulz(DEU)305MINI John Cooper Works
BuggyX-raid
Team036:26:52
+09:22:5221
Boris
Garafulic(CHI)Filipe Palmeiro(POR)317MINI John Cooper Works RallyX-raid Team038:16:33
+11:12:328
Orlando
Terranova(ARG)Bernardo Graue(ARG)307MINI John Cooper Works RallyX-raid Team044:54:33
+17:50:43

    Print       Email

You might also like...

Berlin University Alliance holt den Exzellenztitel

Read More →