Elefantenschutz macht Schule

By   /  January 17, 2018  /  Comments Off on Elefantenschutz macht Schule

    Print       Email

MIL OSI – Source: NABU – Naturschutzbund Deutschland –

Headline: Elefantenschutz macht Schule

Schüler der Deutschen Schule Moskau engagieren sich gegen Wilderei

Die Schüler der Deutschen Schule Moskau setzten sich im Unterricht im Rahmen eines Elefantenprojekts mit den Folgen der Wilderei für die Tierwelt auseinander. Die motivierten Tierschützer lernten im Laufe des Unterrichts viel Neues über die Jagd auf bedrohte Tierarten.

Die Schulklasse der Deutschen Schule Moskau widmete sich dem Thema Elefanten – Foto: Werner Schröder

10. Januar 2018 – Die Klassen 4a und 4b der Deutschen Schule Moskau haben mit ihrem „Elefantenprojekt“ der Wilderei den Kampf angesagt. Für den Elefantenschutz haben sie mithilfe verschiedener Aktionen in ihrer Schule über Elefanten informiert, sich mit dem Thema Wilderei beschäftigt und Spenden gesammelt. Mit dem Erlös möchten sie die NABU International Naturschutzstiftung beim Aufbau einer Hundestaffel in Kenia unterstützen. Der Einsatz von Spürhunden ist ein wichtiges Hilfsmittel für Ranger im Kampf gegen die Wilderei und zum Schutz der Elefanten.

Mit dem Thema Wilderei beschäftigten sich die Schüler bereits zuvor im Ethikunterricht. Sie erfuhren, dass etwa alle 15 Minuten ein Afrikanischer Elefant Wilderern zum Opfer fällt. In einem Jahr macht das rund 35.000 Elefanten, die ihrer Stoßzähne wegen getötet werden! Den Kindern war schnell klar, dass Wilderei bekämpft werden muss und sie sich für den Schutz der Wildtiere einsetzen möchten. So entstanden die ersten Ideen für das „Elefantenprojekt“. Dank der Initiative ihres Lehrers und der Hilfe der Schulsozialarbeiterin konnten die Kinder ihre Vorstellungen und Pläne in die Tat umsetzen. Die Schüler organisierten einen Kinoabend mit dem Film „Chandani und ihr Elefant“. Der Eintritt sowie der Verkauf von Snacks und Getränken kamen dabei den Elefanten zu gute. Auch der Gewinn aus einem Flohmarktstand, an dem die Schüler Bücher und Spiele verkauften, floss in ihr Projekt. Die Spendendose bastelten sie selbst und sammelten auf dem Schulsommerfest Spenden.

Ihr Ziel war eine Spendensumme über 1.500 Euro – ein Betrag, mit dem NABU International bereits einen Spürhund für die Hundestaffel kaufen und ausbilden kann. Doch dank ihres unermüdlichen Einsatzes und der vielen Aktionen erreichten die Schüler am Ende eine Spendensumme von 4.000 Euro – ein toller Erfolg!Zum Schuljahresende stellten die Schüler ihre Erfolge vor und feierten mit einer leckeren Elefanten-Torte. NABU International sagt Danke für das tolle Engagement und die Spende!

    Print       Email

You might also like...

Berlin University Alliance holt den Exzellenztitel

Read More →