50 Euro Goldmünzen

By   /  January 18, 2018  /  Comments Off on 50 Euro Goldmünzen

    Print       Email

MIL OSI – Source: Bundesministerium der Finanzen –

Headline: 50 Euro Goldmünzen

Der deutsche Musikinstrumentenbau nimmt seit dem ausgehenden Mittelalter eine herausragende Stellung in Europa ein. Insbesondere Zupf-, Streich- und Blasinstrumente sowie das moderne Klavier erhielten in Deutschland ihre endgültige Form. Einheimische Rohstoffe (für den Instrumentenbau typische Holzarten wie Bergahorn und Bergfichte sowie Erze wie Silber, Kupfer, Zink, Zinn und Eisen) ermöglichten insbesondere im 18. und 19. Jahrhundert eine kostengünstige Herstellung zuerst in kleinen Handwerkbetrieben, im 19. Jahrhundert dann in Manufakturen und Fabriken. Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs finden sich in Deutschland eine Vielzahl von Meisterbetrieben und größeren Manufakturen, deren exzellente Produkte auf Grund von Qualität und Innovation bei Amateur- und Profimusikern in der ganzen Welt gefragt sind. Da deutsche Musikinstrumente in zahlreichen Orchestern, bei vielen Musikerinnen und Musikern weltweit und insbesondere bei vielen Solisten als Botschafter deutscher Musikkultur im In- und Ausland wirken.

Fünf typische Instrumente der Deutschen Musiklandschaft, die sich auch auf Grund ihrer herausragenden historischen Bedeutung und ihrer äußeren Form besonders gut eignen, wurden für die Abbildung auf einer 50-Euro-Goldmünze ausgewählt:

OrchesterhornPaukeKontrabassGitarreHammerflügelDas Orchesterhorn (Doppelhorn) wurde in Deutschland entwickelt. 1813/14 erfanden die beiden deutschen Musiker Heinrich Stölzel und Friedrich Blühmel die Ventile für Blechblasinstrumente und statteten damit erstmalig Waldhörner aus. Eduard Kruspe und Bartholomäus Geisig konstruierten erstmalig ein Doppelhorn, bei dem zwischen einer Grundstimmung in B und einer in F während des Spiel umgeschaltet werden konnte. Dieses Instrument wird heute in allen Orchestern der Welt von Hornisten gespielt.

Die Pauke ist das Bassinstrument in der Familie der Trompeten. Sie wurde im 16., 17. und 18. Jahrhunderts in Musikensembles des Militärs und am Hofe gespielt. Eine Veränderung der Tonhöhe erfolgt mittels Schrauben über das Anspannen oder Lockern der Fellspannung, welche die Membran des Instruments darstellt. Die weltweit erste Maschinenpauke stellte 1836 J. Einbigler in Frankfurt a.M. her. Die Pedalpauke, wie wir sie heute in allen Orchestern finden, ließ sich 1881 erstmalig C. Pittrich in Dresden patentieren.

1685 begründete Mathias Kloz den Geigenbau in Mittenwald. Andreas Jais, der erste Schüler Kloz´ in Mittenwald, war weit über die Grenzen Bayerns hinaus bekannt für seine großen Kontrabässe. Seitdem gelten Kontrabässe aus Mittenwald als Markenzeichen deutscher Geigenbauer.

Auch die moderne Gitarre, die sich deutlich von dem Gitarrentypus der Renaissance und des Barock unterscheidet, war gegen Ende des 18. und zu Beginn des 19. Jahrhunderts ein typisches Musikinstrument süd- und mitteldeutscher Hersteller. Sie erfreute sich im Biedermeier sowohl beim Adel als auch beim Bürgertum großer Beliebtheit; wir sprechen in diesem Zusammenhang vom Zeitalter der „Gitarromanie“. Der Münchener Gitarrenbauer Hermann Hauser schuf zu Beginn des 20. Jahrhunderts aus der zierlichen deutschen Biedermeiergitarre und den größeren spanischen Instrumenten von Antonio de Torres die moderne, heute übliche Form der Konzertgitarre.

Gottfried Silbermann aus Freiberg in Sachsen gilt neben Bartolomeo Cristofori, dem Erfinder dieses Instrument, als zentrale Figur des Klavierbaus in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Ihm ist die Verbreitung des Hammerklaviers bzw. des Hammerflügels in ganz Europa zu verdanken. Silbermann belieferte die wichtigsten Höfe Mitteldeutschlands mit seinen Hammerklavieren. Seine Schüler verbreiteten die speziellen Herstellungstechniken des Klavierbaus in Frankreich und England. Auf Gottfried Silbermann gründet sich der Klavierbau in Wien, Paris und London.
Mehr zum Thema

Pres­se­mit­tei­lung zum The­ma

    Print       Email

You might also like...

Berlin University Alliance holt den Exzellenztitel

Read More →