Umweltbundesamt WasserexpertInnen in Paris

By   /  January 22, 2018  /  Comments Off on Umweltbundesamt WasserexpertInnen in Paris

    Print       Email

MIL OSI – Source: Umweltbundesamt – Environment Agency of Austria –

Headline: Umweltbundesamt WasserexpertInnen in Paris

Schwerpunkt 2018: Wassergüte-Monitoring und Umsetzung nationaler Aktionspläne
 
Im Jahr 2018 stehen in EUWI+, zahlreiche Trainings, Workshops, Study Visits und Koordinierungstreffen auch mit hochrangigen RegierungsvertreterInnen auf dem Programm. Um die Arbeit zu erleichtern, hat das Umweltbundesamt in Kiew und in Tblisi Projektbüros eröffnet. Mit dem Treffen in Paris, dem Sitz der OECD, wird die erste Phase im Projekt abgeschlossen, in der die ExpertInnen des Umweltbundesamtes die Monitoring- und die Labor-Infrastruktur in Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Moldawien, Ukraine und Weißrussland sowie den Bedarf an institutionellen und personellen Kapazitäten sowie an Laborausstattung in diesen Ländern erhoben haben. Zusätzlich wurden im Zuge der Evaluierung die Abläufe und Prozesse im Wassermanagement der Partnerländer analysiert und Verbesserungspotenziale ausgelotet. Die Ergebnisse werden Ende Februar auf der EUWI+ Website zur Verfügung stehen.
 
In den nächsten Monaten geht es nun an den Auf- und Ausbau der Wassermonitoring-Systeme und an die Umsetzung der nationalen Aktionspläne für das Wasserressourcen-Management, die 2017 erarbeitet wurden. Grundlage dafür ist ein funktionierendes Wassergüte-Monitoring, in das in den nächsten zwei Jahren in den Partnerländern kräftig investiert wird. Im Rahmen von EUWI+ werden bis 2020 bis zu einer Million Euro für Labor- und Monitoring-Ausstattung pro Partnerland investiert.
 
Der Jahresbericht 2017 wird voraussichtlich ab April 2018 auf der Website www.euwipluseast.eu/en/publications-reports/technical-reports zum Download zur Verfügung stehen.

    Print       Email

You might also like...

Berlin University Alliance holt den Exzellenztitel

Read More →