Frutura Thermal-Gemüsewelt: Tomaten reifen klimaschonend

By   /  January 26, 2018  /  Comments Off on Frutura Thermal-Gemüsewelt: Tomaten reifen klimaschonend

    Print       Email

MIL OSI – Source: Umweltbundesamt – Environment Agency of Austria –

Headline: Frutura Thermal-Gemüsewelt: Tomaten reifen klimaschonend

Geothermie
Das reichlich vorhandene Thermalwasser des steirischen Thermenlandes wird genutzt, um den gesamten Energiebedarf der Gewächshäuser umweltschonend zu decken. Das bis zu 125° C heiße Thermalwasser wird über eine Tiefenbohrung an die Oberfläche gepumpt, dort wird in einem technischen Verfahren die Wärme entnommen, ehe das Wasser über eine zweite Bohrung wieder zur Gänze in 3.500 Meter Erdtiefe rückgeführt wird. Auf diese Weise entsteht ein geschlossener Kreislauf, in dem nachhaltig Wärme gewonnen, aber kein Wasser verbraucht wird.
„Den Gedanken, regionales Gemüse auch in der kalten Jahreszeit auf der Grundlage der Geothermie, also der Wärmenutzung der in unserer Heimatregion vorhandenen Thermalquellen, möglichst umweltschonend anzubauen, hatte ich schon vor 18 Jahren. Der Weg von der Idee bis zur Realisierung war lang, oft schwierig, aber er hat sich ausgezahlt“, sagte Frutura-Eigentümer Manfred Hohensinner anlässlich der Präsentation der Thermal-Gemüsewelt beim Erntedank-Brunch im Wiener Palmenhaus.

    Print       Email

You might also like...

Berlin University Alliance holt den Exzellenztitel

Read More →