Mangelndes Vertrauen der Italiener: Papst statt Parteien

By   /  February 6, 2018  /  Comments Off on Mangelndes Vertrauen der Italiener: Papst statt Parteien

    Print       Email

MIL OSI – Source: Konrad Adenauer Stiftung –

Headline: Mangelndes Vertrauen der Italiener: Papst statt Parteien

Immerhin 77 Prozent der Italiener vertrauen Papst Franziskus sagt eine aktuelle Umfrage. Doch die Politik schneidet in der Studie schlecht ab: „Das Vertrauen in das Parlament liegt bei 11 Prozent, das Vertrauen in Parteien bei fünf Prozent“, fasst Caroline Kanter, Leiterin des Rom-Büros der Konrad-Adenauer-Stiftung, die Misere zusammen, ein „Tiefpunkt“ sei das.

Gerade die jüngeren Bevölkerungsschichten sähen die Rückkehr von Silvio Berlusconi ins politische Rampenlicht mit Unbehagen, obwohl er nie ganz von der Bühne verschwunden sei und „immer im Hintergrund eine Rolle gespielt“ habe, so Kanter: „Er verfügt über Einfluss, er verfügt über Macht.“ Er könnte Königsmacher in seinem Mitte-Rechts-Bündnis werden, aber auch innerhalb einer großen Koalition mit Matteo Renzis Sozialdemokraten. „Da hat Silvio Berlusconi die Fäden in der Hand. Das führt in der jungen Bevölkerung zu großer Frustration“, sagt Kanter.

Und so sähen die Italiener „antisystemische oder populistische Kräfte in dem Land als Alternativen“, erläutert Kanter. Unter diesen sei auch – trotz ausbleibender Erfolge – die Fünf-Sterne-Bewegung, die Umfragen zufolge momentan stärkste politische Kraft ist. Der Mangel an politischen Alternativen befördere jedenfalls diese Kräfte an den Rändern, auch die rechtspopulistische Lega Nord.

    Print       Email

You might also like...

Klöckner für verbesserten europaweiten Bienenschutz

Read More →