BMW Motorrad International GS Trophy Zentralasien 2018.

By   /  June 3, 2018  /  Comments Off on BMW Motorrad International GS Trophy Zentralasien 2018.

    Print       Email

Source: BMW GroupUlaanbaatar, Mongolei. Einen Tag vor dem Start der sechsten Int. GS Trophy sind die 18 teilnehmenden Teams aus 21 Nationen startklar. In den vergangenen 24 Stunden haben die Teilnehmer eingecheckt, die erste Nacht in einer mongolischen Jurte verbracht, ihre BMW R 1200 GS Rallye Motorräder übernommen, die 40m hohe Genghis Khan Reiterstatue besucht und einer traditionellen Reitershow beigewohnt.

In diesem Jahr nehmen 18 Teams aus 21 Nationen an der Int. GS Trophy teil. Dabei sind zwei neue Teams sowie ein zweites Internationales Frauenteam, die darauf brennen, sich den anderen Fahrern und Fahrerinnen der GS Trophy anzuschließen. Australien und Indien treten zum ersten Mal an, und ihre Finalisten sind natürlich sehr gespannt auf das, was sie erwartet.

In Australien nutzten die Teamfinalisten die abenteuerliche „BMW Safari“ als Trainingslager, in dem sie ihre Fähigkeiten verbessern und als Team zusammenwachsen konnten.

Shane Guttridge, Team Australien: „Wir sind bei der BMW Safari Australien zum Teamtraining zusammengekommen und es war fantastisch, gemeinsam zu lernen; es ist toll, dass man immer etwas Neues lernen kann.“ 

Michael Haley, Team Australien: „Es ist super, mit Shane und Simon in einem Team zu sein und diese Erfahrung miteinander zu teilen; wir können uns mit anderen Fahrern aus aller Welt messen und unseren Leistungsstand einschätzen. Neben dem Wettbewerb werden auch Freundschaften geknüpft und ich bin sicher, dass das Event in einer tollen Atmosphäre stattfindet. Viele verschiedene Eindrücke machen es zu einem unvergesslichen Erlebnis.“

Team Indien flog nach Südafrika, um an einem Training in der Off-road Riding Academy Country Trax in Amersfoort bei Johannesburg teilzunehmen.

Winson Lee, Team Indien: „Country Trax erfüllte uns mit Ehrfurcht. Die Möglichkeit, auf 600 Morgen Land Motorrad fahren zu können, zauberte ein Lächeln in unsere Gesichter. Jan du Toit war ein toller Gastgeber und ein sehr kompetenter Trainer. Seine einzigartigen Trainingsmethoden machten großen Eindruck auf uns, und wir werden ihn sicher noch einmal besuchen.

„Wir freuen uns sehr auf die Mongolei. Es ist gut, sich einem Wettbewerb stellen zu können, wir sollten uns aber auch klarmachen, dass wir schon an einem Ort sind, an dem Millionen gerne wären. Allein, dass wir für die GS Trophy ausgewählt wurden, macht uns zu Gewinnern. Deshalb sollten wir auch jeden einzelnen Moment dieses Events genießen. Wir freuen uns, andere Fahrer aus aller Welt kennen zu lernen, unsere Geschichten zu teilen und neue Freundschaften zu knüpfen.“

 
Die Teams.
Es folgt eine vollständige Teilnehmerliste mit kurzen Kommentaren jedes Einzelnen zu seinem Leben als GS Fahrer und dem aufregenden Gefühl, am angesehensten GS-Event der Welt teilnehmen zu dürfen.

Team Argentinien.

Nr. 101
Fahrer: Andres Junco
Alter: 50
Heimatstadt: Laprida, Bueonos Aires
Beruf: Händler

Zitat:
„Ich habe mich bei der GS Trophy beworben, weil ich neue Freunde und neue Abenteuer suche – als ja, ich freue mich sehr auf dieses exotische Land und neue Menschen. Der GS Spirit ist reinstes Abenteuer!“

Nr. 102
Fahrer: Julio Quiroga
Alter: 50
Heimatstadt: Mendosa
Beruf: Geschäftsmann

Zitat:
„Ich habe mich beim nationalen Qualifier angemeldet, weil meine beiden Söhne an vorangegangenen Int. GS Trophys teilgenommen haben. Julian in Kanada in 2014 und Gaston in Thailand 2016. Das gab es noch nie, dass Vater und Söhne an drei aufeinanderfolgenden GS Trophies teilgenommen haben!“

Nr. 103
Fahrer: Silvestre Farrell
Alter: 29
Heimatstadt: Pilar Buenos Aires
Beruf: BMW Verkäufer

Zitat:
„Ich freue mich sehr auf die GS Trophy, es geht um Abenteuer, unvergessliche Erinnerungen, Teamwork und einen sportlichen Wettkampf.“

Team Australien

Nr.: 111
Fahrer: Shane Guttridge
Alter: 48
Heimatstadt: Victoria
Beruf: Bauunternehmer

Zitat:
„Meine Freundin meldete mich an, sie bezahlte mit meiner Kreditkarte, ohne mir etwas davon zu sagen!“

Nr.: 112
Fahrer: Simon Turvey
Alter: 49
Heimatstadt: Südaustralien
Beruf: Lernbegleiter für Jugendliche

Zitat:
„Ich bin im Laufe der Jahre viele Bikes gefahren, aber meine R 1150 GS ist das einzige Bike, das mich beim Gasgeben wirklich fragt, wie weit ich gehen will. Ich bin gerne draußen und fahre so oft wie möglich Motorrad.“

Nr.: 113
Fahrer: Michael Haley
Alter: 49
Heimatstadt: Victoria
Beruf: Betonarbeiter

Zitat:
„Der GS-Spirit hat mit Freundschaft und der Möglichkeit zu tun, mit Kameraden Motorrad zu fahren und alles andere beiseite zu schieben. Das schließt jeden ein, dabei spielt es keine Rolle, wer man ist oder woher man kommt.“

Team Kanada

Nr.: 121
Fahrer: Bela Herman
Alter: 41 Jahre
Heimatstadt: Newmarket, Ontario
Beruf: Servicetechniker (LKW)

Zitat:
„Ich fahre eine F 800 GS, die mittlerweile schon mehr als 190.000 Kilometer auf dem Tacho hat. Die aufregendste Tour, die ich mit ihr unternommen habe, war eine zweiwöchige gemeinsame Abenteuerreise mit meinem Bruder auf dem Trans Labrador Highway, auf der wir den nordöstlichen Teil der Vereinigten Staaten erkundet haben.“

Nr.: 122
Fahrer: Joel Goulet
Alter: 45
Heimatstadt: Blainville, Quebec
Beruf: Hydraulikbaggerführer

Zitat:
“Ich bereite mich auf die Int. GS Trophy 2018 mit viel Training vor – und mit Englischunterricht!“

Nr.: 123
Fahrer: Jamie Jones
Alter: 58
Heimatstadt: St George, Ontario
Beruf: Stuntman

Zitat:
„Ich fahre eine F 800 GS. Ich machte mit einem Freund eine Motorradtour, bei der wir fantastische Wege und Wälder kennen lernten. Wir absolvierten einige Prüfungsabschnitte und Bergabfahrten. Ich bin sehr überrascht, zu welchen Topleistungen diese Motorräder fähig sind! Dieses Erlebnis hat mich schwer beeindruckt.“

Team China

Nr.: 131
Fahrer: Xianmeng Bao
Alter: 42
Heimatstadt: Zhejiang
Beruf: Firmeninhaber

Zitat:
„Das Grasland, ausgezeichnetes Essen und gute Freunde aus aller Welt: So werde ich meine ehrgeizigen Ziele erreichen!“

Nr.: 132
Fahrer: Shizhao He
Alter: 40
Heimatstadt: Zhejiang
Beruf: Inhaber einer Transportfirma

Zitat:
„Der GS Spirit bedeutet für mich Einheit, gegenseitige Unterstützung und gemeinsame Fortschritte. Ich hoffe auch, dass wir durch die Verbreitung desGS Spirit und aufgrund unserer Erfahrungen noch mehr Freunde finden, die Motorräder lieben und sich auch gerne an wohltätigen öffentlichen Unternehmungen beteiligen.“

Nr.: 133
Fahrer: Chaohui Ruan
Alter: 37
Heimatstadt: Zhejiang
Beruf: Automobilhändler

Zitat:
„Am meisten reizt mich an der Int. GS Trophy 2018, das tun zu können, was man mit seinen besten Kumpeln am liebsten tut.“

Team Frankreich

Nr.: 141
Fahrer: Paul Basseville
Alter: 30
Heimatstadt: Lyon
Beruf: Händler mit chirurgischen Instrumenten

Zitat:
„Zur Teilnahme an der GS Trophy motivierte mich in erster Linie das Reiseziel: die Mongolei. Schon seit Jahren träume ich davon. Und zweitens wegen der menschlichen Erfahrung und der Möglichkeit, meine Leidenschaft für Motorräder mit Teams aus aller Welt zu teilen.“

Nr.: 142
Fahrer: Jerome Durand
Alter: 31
Heimatstadt: Lyon
Beruf: Orthopäde

Zitat:
„Da ich beim letzten Mal das Finale verfehlt habe, wollte ich jetzt noch einmal einen Versuch starten. Dass ich mich qualifizieren konnte, ist wirklich eine tolle Überraschung, auf die ich gar nicht vorbereitet war!“

Nr.: 143
Fahrer: Olivier Fayat
Alter: 37
Heimatstadt: Combovin
Beruf: Motorradpolizist

Zitat:
„Zur Vorbereitung auf den französischen Qualifier zur GS Trophy habe ich neue Offroadstrecken für kleine Motorräder ausprobiert. Ergebnis: Ich brauchte ein Seil, um mich aus einigen Situationen zu befreien!“

Team Deutschland

Nr.: 151
Fahrer: Martin Kern
Alter: 44
Heimatstadt: Berlin
Beruf: Geschäftsführer

Zitat:
„Für mich ist die Int. GS Trophy eines der letzten echten Abenteuer, eins, das man einmal im Leben gewagt haben sollte. Seit ich zum ersten Mal von diesem Event hörte, wollte ich immer daran teilnehmen.”

Nr.: 152
Fahrer: Valentin Muller
Alter: 33
Heimatstadt: Karlsfeld
Beruf: Autoverkäufer / Veranstalter von Motorradreisen

Zitat:
„Zusammen mit Michael und Martin haben wir Teambuilding gemacht, Offroadtrainings absolviert oder einfach nur abgehangen. Wir sind auf diese einmalige Erfahrung in der Mongolei entspannt, aber auch fokussiert aufs Genießen.“

Nr.: 153
Fahrer: Michael Hansel
Alter: 33
Heimatstadt: Benshausen
Beruf: Service- und Vertriebsingenieur

Zitat:
„Für mich bedeutet der „GS-Spirit“ Spaß am Motorradfahren. Das Gefühl, im wahrsten Sinne des Wortes frei zu leben und zu erleben. Der GS Spirit bedeutet Teamarbeit, Spaß und Kameradschaft – egal, aus welchem Land wir kommen, welche Sprache wir sprechen und welche Hautfarbe wir haben. Wir teilen alle denselben Spirit.“

Team Indien

Nr.: 161
Fahrer: Suprej Venkat
Alter: 34
Heimatstadt: Ciombatore
Beruf: Unternehmer

Zitat:
„Ich fahre eine R 1200 GS Adventure. Vor kurzem fuhr ich von Südafrika auf dem Weg nach Kenia durch zehn Länder im südlichen Afrika. Jeder Tag war ein besonderes Erlebnis und das Motorrad war einfach fantastisch.“

Nr.: 162
Fahrer: Winston Lee
Alter: 41 Jahre
Heimatstadt: Mumbai
Beruf: Geschäftsmann

Zitat:
„Seit meiner Jugend bin ich passionierter Abenteurer. Ich wollte schon immer neue, unbekannte Reiseziele erkunden. Die GS ermöglichte mir in vielfacher Hinsicht neue Gebiete zu erschließen. Orte, die zu bereisen ich mir vorher nie hätte vorstellen können, wie Spiti, Leh, Nepal und Bhutan, um nur einige zu nennen. Ich kann also mit Fug und Recht behaupten, dass der GS Spirit mein Spirit ist!“

Nr.: 163
Fahrer: Sanket Shanbhag
Alter: 41 Jahre
Heimatstadt: Satara
Beruf: Hotelier

Zitat:
„Ich fahre eine R 1200 GS Rallye. Am meisten überraschte mich, wie leicht dieses Motorrad zu fahren ist. Ich freue mich, gleichgesinnte Menschen und ein neues Land kennen zu lernen und eine fantastische Fahrt zu unternehmen.“

Team Japan

Nr.: 171
Fahrer: Hiroaki Tazawa
Alter: 42
Heimatstadt: Yokohama
Beruf: Autoaktionär

Zitat:
„Meine spannendste GS Geschichte war die Teilnahme an der GS Trophy Japan in 2013. Ich war das erste Mal campen und habe das erste Mal an einem GS Trophy Qualifier teilgenommen. Ich habe auch Kontakt bekommen zu vielen anderen GS Fahrern und das hat wirklich mein Leben verändert.“

Nr.: 172
Fahrer: Sho Tajima
Alter: 29
Heimatstadt: Okinawa Island
Beruf: Fahrlehrer

Zitat:
„Ich habe zuerst mal Englisch gelernt, um an der GS Tropyh teilzunehmen – damit ich die Regeln verstehe. Zudem habe ich mich Muskeltraining auf meine Traumreise vorbereitet. Außerdem habe ich jeden Tag bei der Hausarbeit und Kinderbetreuung geholfen, damit ich die Zustimmung meiner Frau erhalte!“

Nr.: 173
Fahrer: Yuki Ogasawara
Alter: 38
Heimatstadt: Hiroshima
Beruf: Friseur

Zitat:
„Mich motiviert, neue Dinge auszuprobieren, die meinem Leben einen Wert geben – ich glaube, die Int. GS Trophy tut genau das. Das GS Leben bedeutet andauernde Herausforderungen und kleine Abenteuer.“

Team Korea

No: 181
Rider: Sung Duck Kwon
Age: 36
Hometown: Osan
Occupation: Motorradmechaniker

Quote:
“Ich war Vierter beim Qualifier und bin vor 3 Wochen nachgerutscht,  nachdem sich der Erstplatzierte verletzt hatte. Es tut mir sehr leid für ihn, und ich werde versuchen, ihn bestmöglich zu vertreten. Es ist toll, in dieses Land zu kommen und neue Freunde zu finden.”

Nr.: 182
Fahrer: Choi Donghoon
Alter: 38
Heimatstadt: Osan-si, Gyeonggi-do
Beruf: Ingenieur

Zitat:
„Ich habe mich der Herausforderung schon einmal mit der Teilnahme am vorherigen Qualifying für die Int. GS Trophy 2016 gestellt, bin aber leider gescheitert, da ich nur auf Platz 7 landete. In den letzten beiden Jahren habe ich mich jedoch intensiv auf die Int. GS Trophy 2018 vorbereitet und machte bei diesem Qualifying den 2. Platz. Ich bin sehr überrascht und glücklich, an der GS Trophy 2018 endlich teilnehmen zu können.“

Nr.: 183
Fahrer: Kim Sunho
Alter: 35
Heimatstadt: Cheonan City
Beruf: Ingenieur

Zitat:
„Dass ich mit meinem Motorrad bei dem GS-Event antreten kann, ist mit der Teilnahme an einem Triathlon vergleichbar. Denn in beiden Fällen sind diese Fähigkeiten gleichermaßen gefordert: Fahrkönnen, körperliche Stärke und ein kooperativer Geist. Wie es scheint, strotzt dieses Event also nur so vor männlicher Schönheit.“

Team Lateinamerika

No: 191
Rider: Daniel Hoyes
Age: 34
Hometown: Medellin, Colombia
Occupation: Mechaniker

Zitat:
“Ich fahre seit 15 Jahren GS Motorräder und habe an der GS Trophy Kolumbien und Latein Amerika teilgenommen. Ich bin stolz, hier dabei zu sein. Es geht mir hier darum, neue Leute kennenzulernen, die LAndschaft zu genießen und dieses tolle Motorrad zu fahren.“

No: 192
Rider: Picho Barrientos
Age: 23
Hometown: Guatemala
Occupation: Hubschrauberpilot

Zitat:
“Ich fahre seitdem ich vier Jahre alt war, also seit 19 Jahren. Ich habe eine F 800 GS Adventure. Ich glaube, dass es schwierig wird, aber ich glaube, wir werden es genießen und vielleicht gewinnen wir sogar – so Gott will!

No: 193
Rider: Francisco Lopez
Age: 31
Hometown: Pereira, Columbia
Occupation: Selbständig

Zitat:
“Ich habe erst letzten Donnerstag erfahren, dass ich dabei bin, da ein anderer Fahrer ausgefallen ist. Ich hatte eine Stunde um zu Packen und zum Flughafen zu fahren. Ich bin so aufgeregt, ich war schon bei zwei lateinamerikanischen Qualifiern dabei und habe nun die Zeit meines Lebens. Ich bin so dankbar!“

Team Mexiko

Nr.: 201
Fahrer: Jose Vivanco
Alter: 45
Heimatstadt: Mexico City
Beruf: Geschäftsmann (Textilien)

Zitat:
„Mein größtest Abenteuer bisher war ein coast-to-coast ride durch Mexiko, also werde ich hier ein wahnsinnig tolles Abenteuer erleben!!

Nr.: 202
Fahrer: Manuel Andreu
Alter: 46
Heimatstadt: Mexico City
Beruf: Geschäftsmann (Motorsport)

Zitat:
„Es ist eine Ehre, als einer der drei besten Mexikaner dabei zu sein. Dies wird ein unglaubliches Abenteuer, es ist so unglaublich, hier zu sein!“

Nr.: 203
Fahrer: Luis Enrique Lopez Rovirosa
Alter: 29
Heimatstadt: Mexico City
Beruf: Kurier

Zitat:
„Meine größte Motorrad Reise war ein Trip von Mexiko nach Alaska, ich war 31 Tage allein mit meiner F 800 GS. Hier wollen wir als Team gewinnen! Wir sind ein tolles Team, wir haben eine gute Kommunikation und haben zusammen trainiert, aber wir wollen auch Spaß haben und eine tolle Woche.“

Team Russland

Nr.: 211
Fahrer: Vasilly Zhilinskiy
Alter: 38
Heimatstadt: Moskau
Beruf: Unternehmer

Zitat:
„Einmal fuhren wir durch einen dichten Wald. Nach einer Abkürzung gerieten wir in ein Gelände, das so sumpfig war, dass wir unsere Bikes sechs Stunden lang tragen mussten. Das war echt hart! Aber auf diese Weise entwickelten wir einen echten Bezug zu unseren Motorrädern: die wahre Einheit von Motorrad und Fahrer.“

Nr.: 212
Fahrer: Alexander Mishkinis
Alter:  45
Heimatstadt: Moskau
Beruf: Unternehmer

Zitat:
Der GS-Spirit bedeutet Freiheit. Abenteuer. Forschergeist. „Das Entscheidende an der GS ist, dass sie einem eine andere Welt eröffnet. Mit einer GS ändern sich das soziale Umfeld, die Interessen und der Lebensstil.“

Nr.: 213
Fahrer: Konstantin Zolotarev
Alter: 31
Heimatstadt: Moskau
Beruf: Unternehmer

Zitat:
„Am meisten zieht mich der Wettbewerb selbst an. Ich war schon früher in der Mongolei und kann mit Sicherheit behaupten: Dort gibt es keine Straßen – das ist der perfekte Ort für eine GS. Wir und unsere Motorräder werden ganz sicher unser Bestes geben!“

Team Südafrika

Nr.: 221
Fahrer: Mark Dickinson
Alter: 33
Heimatstadt: Magalieskruin, Pretoria
Beruf: Motorradtechniker

Zitat:
„Besonders attraktiv finde ich an der International BMW GS Trophy, dass sie die Liebe für und von BMW Motorrad verbreitet. Der GS Spirit bedeutet für mich Einheit.“

Nr.: 222
Fahrer: Eugene Fourie
Alter: 39
Heimatstadt: Centurion, Pretoria
Beruf: Systemingenieur

Zitat:
„Die spannendste Tour war für mich definitiv mein erstes Motorrad- und Campingabenteuer, das mich und meine Frau als Sozia durch Lesotho führte. Es war eine ‚leicht technische Strecke‘, die unsere Fähigkeiten auf eine emotionale Probe stellte. Eine unvergessliche, verbindende Erfahrung mit einigen sehr interessanten Lagerfeuer-Geschichten.“

Nr.: 223
Fahrer: Chris Meyer
Alter: 39
Heimatstadt: George, Südliches Kap
Beruf: Motorradmechaniker

Zitat:
„Für mich bedeutet der GS Spirit Kameradschaft und Freiheit. Eben eine große glückliche Motorradfamilie.“

Team Südostasien

Nr.: 231
Fahrer: Jakit Thawongpeay
Alter: 36
Heimatstadt: Rayong, Thailand
Beruf: Geschäftsführer

Zitat:
„GS-Motorräder stechen im Adventure-/Touring-Segment besonders hervor. Meine GS nimmt mich überall mit hin, egal, ob auf Asphalt oder ins Gelände, bergauf oder bergab. Ich hoffe, dass ich durch die Teilnahme an diesem Event mein Fahrkönnen verbessern kann und GS-Fahrer aus aller Welt kennen lerne.

Nr.: 232
Fahrer: Mohd Apis Bin Sagimin
Alter: 35
Heimatstadt: Kota Tinggi Johor, Malaysia
Beruf: Taucher

Zitat:
„Die R 1200 GS Adventure ist mehr als ein Tourenmotorrad. Hätte ich sie nur auf der Straße genutzt, hätte ich ihr ganzes Potenzial nie erschließen können. Deshalb beschloss ich, es im Gelände voll auszureizen. Und die Austragung der GS Trophy in dieser Region ist eine Chance, die ich mir nicht entgehen lassen darf, das ganze Potenzial des Bikes auszuschöpfen und meine Fahrtechnik in der Gesellschaft von Branchen- und Motorradexperten unter sicheren Rahmenbedingungen zu verbessern.“

Nr.: 233
Fahrer: Aris Cuevas
Alter: 43
Heimatstadt: Taguig City, Philippinen
Beruf: Bauprojektleiter

Zitat:
„An BMW Motorrädern liebe ich seit dem Kauf meiner ersten Maschine 2008 vor allem, dass meine Frau mich auf meinen Abenteuerreisen begleitet. Ein BMW Motorrad bietet höchsten Komfort, ist besonders zuverlässig und bringt einen an Orte, die Motorräder anderer Marken nie erreichen können.“

Team Vereinigtes Königreich

Nr.: 241
Fahrer: Peter Twigg
Alter: 55
Heimatstadt: Sheffield
Beruf: Motortechniker

Zitat:
„Ich tue es meinem Neffen Oz gleich, der 2016 für das Team UK antrat (und den zweiten Platz belegte!). Ich besitze eine R 1200 Adventure und eine F 800 GS und restauriere gerade eine frühe R 80 GS. Im Laufe der Jahre habe ich viele tolle Europatouren unternommen. Eine von ihnen sticht besonders heraus: die Stella Alpina Internazionale in den italienischen Alpen, zu der sich immer im Juli hunderte begeisterte Trailbikefans treffen, um den Colle del Sommeiller hinaufzufahren, die mit 3.000 Metern höchstgelegene unbefestigte Straße in den Alpen.

Nr. 242
Fahrer: Craig Keyworth
Alter: 39
Heimatstadt: Lincoln
Beruf: Ingenieur

Zitat:
„Mehr als dies bei meinen anderen Motorrädern, Automobilen, Lieferwagen und Fahrzeugen im Allgemeinen möglich wäre, steht der Spirit der GS für die Fähigkeit, an einem Tag Pendler/Scooter mit Sozius und am nächsten Tag ein seriöser, Kontinente durchquerender Offroader sein zu können. Über das aktuelle Motorrad hinaus ist das besondere Reiseethos bemerkenswert: ohne Grenzen und Barrieren und voller Entdeckungen vor der eigenen Haustür oder am anderen Ende der Welt.“

Nr.: 201
Fahrer: Peter Urquhart
Alter: 50
Heimatstadt:  Nordwales
Beruf: Inhaber eines Bauunternehmens

Zitat:
„Der GS-Spirit steht für herausfordernde Abenteuertouren ohne irgendwelche Beschränkungen, bei denen hinter jeder Ecke neue Erfahrungen lauern.“

Team USA

Nr.: 251
Fahrer: David Vaughan
Alter: 29
Heimatstadt: Florida
Beruf: Serviceberater – Automobilbranche

Zitat:
„Auf einer Tour mit meiner Verlobten in der Wildnis von Cohutta im Norden von Georgien begegneten wir einem wilden Maultier und einem Esel. Sie waren genauso neugierig auf uns wie wir auf sie. Sie ließen uns nicht näher als 20 Fuß an sie herankommen, folgten uns aber immer, wenn wir uns mit unserem Motorrad zentimeterweise vorwärtsbewegten. Wir fuhren den ganzen Tag lang durch Wälder, ohne Menschen zu begegnen, und es fühlte sich wirklich wie ein Abenteuer an.“

Nr.: 252
Fahrer: Tom Thompson
Alter: 55
Heimatstadt:  Colorado
Beruf: Unternehmer für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Zitat:
„Der ‚GS-Spirit‘ bedeutet für mich Wahlfreiheit. Mein Motorradbackground besteht hauptsächlich aus ‚Dirt‘: Trials, Enduro, Hare Scrambles, aber ich mag auch Straßen- und Touringfahrten. Mit der GS kann ich sowohl auf unbefestigten Wegen als auch auf Straßen fahren. Sie ist ein Motorrad, mit dem man einfach alles machen kann!“

Nr.: 253
Fahrer: Matt Kelley
Alter: 49
Heimatstadt:  Ohio
Beruf: Wartungsmechaniker

Zitat:
„Für mich besteht der besondere Reiz der International BMW GS Trophy darin, das Land vertreten zu dürfen, das ich liebe, und dies auf Motorrädern, um die sich mein ganzes Leben dreht. Sie bietet die einmalige Chance zu zeigen, was ein amerikanisches Team in einem fremden Land auf dem besten Motorrad leisten kann, das jemals gebaut wurde!“

Internationales Frauenteam Ausamerica

Nr.: 261
Fahrerin: Julia Maguire
Alter: 33
Heimatstadt: Melbourne, Australien
Beruf: Sales & Projects Administrator

Zitat:
„Die GS Trophy bietet die Möglichkeit, neue Orte und Kulturen mit einem Team gleichgesinnter Motorsportlerinnen kennen zu lernen. Und allen zu zeigen, wie stark wir sind und wie wir andere Frauen hoffentlich dazu animieren, ihren Träumen nachzujagen und sich Herausforderungen zu stellen.“

Nr.: 262
Fahrerin: Jocelin Snow
Alter: 46
Heimatstadt: Kalifornien, USA
Beruf: Werbegestalterin

Zitat:
„Alle meine Abenteuerreisen waren fantastisch. Ich habe wirklich viele unternommen, darunter auch die vor kurzem absolvierte 30-tägige 12.000-Meilen-Fahrt nach Alaska. Aber mein größtes Abenteuer war die Reise mit den GS Trophy Frauen nach Alaska.“

Nr.: 263
Fahrerin: Bettina Nedel
Alter: 51
Heimatstadt:  Colorado, USA
Beruf: Kommunikationstechnikerin

Zitat:
„Auf der Abenteuerreise meines Lebens würde ich Folgendes mitnehmen … Ich würde mein Motorrad und meinen Körper mitnehmen. Ich würde meinen Kopf mitnehmen, um mich sicher zu fühlen, und ich würde mein Herz mitnehmen, um jeden Moment genießen zu können.“

Internationales Frauenteam Eurafrica

Nr.: 271
Fahrerin: Sonia Barbot
Alter: 33
Heimatstadt: Montpellier, Frankreich
Beruf: Grafikdesignerin

Zitat:
„Mich reizt die International BMW GS Trophy, weil ich mit meinem Motorrad das Offroadfahren entdeckt habe und es liebe – es macht mir ungeheuer viel Spaß.“

Nr.: 272
Fahrerin: Ezelda van Jaarsveld
Alter: 39
Heimatstadt: Pretoria, Südafrika
Beruf: Managerin

„Mein größtes Abenteuer war das Qualifying zur International BMW GS Trophy für Frauenteams. Ich freue mich, das Motorrad kennen zu lernen, mein Fahrkönnen zu verbessern und andere Fahrer zu treffen.“

Nr.: 273
Fahrerin: Linda Steyn
Alter: 48
Heimatstadt: Kempton Park, Südafrika
Beruf: Physiotherapeutin

Zitat:
„Mein größtes Abenteuer war eine Tour mit meinem Mann und tollen Freunden durch abgelegene Regionen in Südafrika und den umliegenden Ländern.“

Alle Informationen rund um die BMW Motorrad International GS Trophy 2018 Zentralasien finden Sie unter www.gstrophy.com

Pressematerial zu BMW Motorrädern, zur BMW Motorrad Fahrerausstattung und dem Original BMW Motorrad Zubehör finden Sie im BMW Group PressClub unter www.press.bmwgroup.com

Alle Informationen rund um die BMW Motorrad International GS Trophy 2018 Zentralasien finden Sie unter www.gstrophy.com

Pressematerial zu BMW Motorrädern, zur BMW Motorrad Fahrerausstattung und dem Original BMW Motorrad Zubehör finden Sie im BMW Group PressClub unter www.press.bmwgroup.com

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

Liane Drews, Kommunikation BMW Motorrad
Telefon: +49 89 382-60964, E-Mail: liane.drews@bmw.de

Markus Sagemann, Leiter Produkt- und Lifestyle Kommunikation MINI, BMW Motorrad
Telefon: +49 89 382-68796, E-Mail: markus.sagemann@bmw.de
 
 
 
 
Die BMW Group

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und BMW Motorrad der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Als internationaler Konzern betreibt das Unternehmen 30 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern sowie ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2017 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von mehr als 2.463.500 Automobilen und über 164.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjahr 2017 belief sich auf 10,655 Mrd. €, der Umsatz auf 98,678 Mrd. €. Zum 31. Dezember 2017 beschäftigte das Unternehmen weltweit 129.932 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert.

www.bmwgroup.com
Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup
Twitter: http://twitter.com/BMWGroup
YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupview
Google+: http://googleplus.bmwgroup.com
 
 

MIL OSI

    Print       Email

You might also like...

BMW Fahrer bleiben im DTM-Samstagsrennen auf dem Hungaroring ohne Punkte.

Read More →