Zahl der Ehescheidungen im Jahr 2019 um 0,6 % gestiegen

By   /  July 15, 2020  /  Comments Off on Zahl der Ehescheidungen im Jahr 2019 um 0,6 % gestiegen

    Print       Email

Source: Destatis Statistisches Bundesamt

Presse Zahl der Ehescheidungen im Jahr 2019 um 0,6 % gestiegen

Pressemitteilung Nr. 268 vom 15. Juli 2020

WIESBADEN – Im Jahr 2019 wurden in Deutschland durch richterlichen Beschluss etwa 149 000 Ehen geschieden. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, ist die Zahl der Scheidungen gegenüber 2018 um knapp 1 000 oder 0,6 % gestiegen. Damit gab es erstmals seit 2012 eine leichte Zunahme der Ehescheidungen. Zum ersten Mal wurden auch die Scheidungen gleichgeschlechtlicher Ehepaare erfasst: Rund 100 gleichgeschlechtliche Ehen wurden im Jahr 2019 geschieden.

.
in Tausend“},”subtitle”:{“y”: 5,”verticalAlign”: “bottom”,”text”:”2019 einschließlich gleichgeschlechtlicher Ehescheidungen.
Das Anklicken oder Antippen der Legende blendet Merkmale aus und ein.”},”chart”:{“type”: “line”,”marginLeft”: 10, “marginRight”: 40, “spacingBottom”: 85},”series”:[{“_colorIndex”: 10,”name”: “nn”, “zIndex”: 10}, {“_colorIndex”: 0, “name”: “nn”, “zIndex”: 12}, {“_colorIndex”: 2,”name”: “nn”,”type”: “column”, “zIndex”: 11}],”xAxis”:[{“minorTickInterval”: 1, “minorTickWidth”: 1, “minorTickLength”: 6, “minorTickColor”: “#3c3c3c”, “minorGridLineWidth”: 0, “tickWidth”: 1,”min”: 1991, “max”: 2019, “title”: {“text”: “Jahr”, “enabled”: false}}],”yAxis”:[{“labels”: {“align”: “right”, “reserveSpace”: true},”title”: {“text”: “”},”min”: 0, “max”: 250, “tickAmount”: 6, “opposite”: true}]}, “dataOptions”:null}” data-chart-series-names=”[“Insgesamt”, “Mit minderjährigen Kindern”, “Betroffene minderjährige Kinder”]”>Diagramm kann nicht geladen werden

 

Die meisten der 2019 geschiedenen Ehen (82,2 %) wurden nach einer vorherigen Trennungszeit von einem Jahr geschieden. Die Scheidungen nach dreijähriger Trennung machten einen Anteil von 16,8 % aus. Bei 1 % waren die Reglungen zur Scheidung vor einjähriger Trennung oder andere Vorschriften maßgebend. Etwa 26 000 oder 17,3 % aller geschiedenen Paare waren bereits mindestens im 25. Jahr verheiratet. Im Durchschnitt blickten die Paare auf 14 Jahre und 10 Monate Ehedauer zurück. Vor 25 Jahren waren Ehen bereits nach durchschnittlich 12 Jahren und 5 Monaten geschieden worden. Mitverantwortlich hierfür war der niedrigere Anteil geschiedener Langzeitehen: 1994 wurden mit 17 000 nur 10,4 % der geschiedenen Paare im Jahr ihrer Silberhochzeit oder danach geschieden. 

Etwa die Hälfte der 2019 geschiedenen Ehepaare hatte minderjährige Kinder. Von diesen hatten wiederum 51,2 % ein Kind, 38,1 % zwei und 10,6 % drei oder mehr Kinder. Insgesamt waren im Jahr 2019 etwa 122 000 Minderjährige von der Scheidung ihrer Eltern betroffen. 

Bei 88,2 %der Ehescheidungen wurde der Scheidungsantrag mit Zustimmung des Ehegatten oder der Ehegattin gestellt. Bei 7,4 % wurde der Antrag von beiden Ehepartnern zusammen eingereicht. Bei den anderen 4,4 % stimmte der Ehegatte oder die Ehegattin dem von dem anderen Ehegatten oder der anderen Ehegattin gestellten Antrag nicht zu. In einigen wenigen Fällen wurde die Scheidung von der zuständigen Verwaltungsbehörde beantragt.

Ehescheidungen nach ausgewählten Merkmalen
Jahre Insgesamt Und zwar
mit minder-
jährigen Kindern
betroffene minder-
jährige Kinder
durchschnitt-
liche Ehedauer
Anzahl Jahre 1
a: Einschließlich Scheidungen gleichgeschlechtlicher Ehen.
1: Ehedauer bis 40 Jahre
2019 a 149 010 74 661 122 010 14,8
2018 148 066 74 523 121 343 14,9

Basisdaten und Zeitreihen zur Statistik rechtskräftiger Urteile in Ehesachen können über die Tabelle Ehescheidungen in Deutschland (12631) in der Datenbank GENESIS-Online abgerufen werden.

Kontaktfür weitere Auskünfte

Demografische Analysen und Modellrechnungen, natürliche Bevölkerungsbewegungen

Telefon:  +49 (0) 611/75 48 66

Zum Kontaktformular

MIL OSI

    Print       Email

You might also like...

Genehmigte Wohnungen im Mai 2020: +3,9 % gegenüber Vorjahresmonat

Read More →